Das Katholische Forum freut sich über Gütesiegel

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
forum-foto
Freude beim Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung: Franz-Josef Unland und Brigitte Maas präsentierten die Urkunde für das Gütesiegel Weiterbildung. Foto: Petra Wolters

Kreis Heinsberg. Fünf Ordner füllen all die Dokumente, die beweisen, dass das Katholische Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Mönchengladbach und Heinsberg qualitativ gute Arbeit leistet.

Im Großformat ist dies nach fast zwei Jahren vorbereitender Arbeit jetzt auch auf einer Urkunde des Gütesiegelverbundes Weiterbildung zu lesen, die Forumsleiter Franz-Josef Unland und Qualitätsbeauftragte Brigitte Maas im Rahmen einer Pressekonferenz im Haus der Caritas in Heinsberg vorstellten.

Man habe eigentlich immer schon gewusst, dass vom Forum gute Arbeit geleistet werde, „aber jetzt ist es uns auch von außen noch einmal bestätigt worden”, freute sich Unland. Dokumente hätten gesammelt und Prozesse beschrieben werden müssen, erläuterte er die aufwendige Arbeit, die vom Team des Forums zu leisten gewesen sei, um dieses Gütesiegel zu erlangen. „Insgesamt galt es, 88 unterschiedliche Standards zu erfüllen”, so der Forumsleiter. Alle Vorarbeiten mündeten in einen 40-seitigen sogenannten Selbstreport. Ihm folgte ein Zwischenbericht durch den Gütesiegelverbund. Nur an drei Standards hätten Nachbesserungen vorgenommen werden müssen, so die Qualitätsbeauftragte. „Das macht uns stolz!” Schließlich besuchten im Rahmen eines sogenannten Audits zwei Gutachterinnen das Forum und überprüften die Dokumentation.

Im Rahmen der Qualitätsprüfung seien auch Teilnehmerbefragungen durchgeführt worden, berichtete Maas. Im Schulnotensystem hätten die Bewertungen zwischen gut und sehr gut gelegen. „Das ist für uns auch zusätzlich eine Bestätigung, dass die Teilnehmer unserer Weiterbildungsangebote mit unserer Arbeit tatsächlich zufrieden sind.” Zudem habe die Phase der Zertifizierung die weitere Integration der beiden bis Ende 2005 noch selbstständigen Foren in Mönchengladbach und Heinsberg hin zu einem Team gefördert. Man habe jetzt ein gemeinsames Leitbild und Ablaufbeschreibungen, an die sich alle im Team halten würden, erklärte sie.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert