Das Espressomobil hilft gemeinnützigen Einrichtungen im Kreis

Letzte Aktualisierung:
9117579.jpg
Freude herrschte bei der Spendenübergabe am Espressomobil der Kreissparkasse Heinsberg nach Aktionen bei insgesamt neun Veranstaltungen.

Kreis Heinsberg. Das Espressomobil der Kreissparkasse Heinsberg war in diesem Jahr wieder im Kreisgebiet unterwegs. Bei neun Veranstaltungen gaben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse kostenlos Kaffeespezialitäten an die Gäste aus, die sie vorab frisch am Espressomobil zubereitet hatten.

Die neun Veranstaltungen waren der Sommerboulevard in Heinsberg, der Lambertusmarkt in Erkelenz, der Schlemmer-Markt in Wassenberg, die Neueröffnung der Sparkassenfiliale in Boscheln, das Weinfest in Geilenkirchen, das Cityfest in ­Hückelhoven, das Kaiser-Karl-Fest in Palenberg , der Kulinarischer Treff in Erkelenz und der Weihnachtsmarkt in Heinsberg. Auf einen Verkaufspreis wurde verzichtet. Die Gäste wurden jedoch um eine Spende an eine vorher ausgewählte gemeinnützige Einrichtung in der jeweiligen Region gebeten.

Dr. Richard Nouvertné, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg, präsentierte stolz die in diesem Jahr erwirtschaftete Spendensumme in Höhe von rund 5000 Euro. Stellvertretend für alle Empfänger nahmen das Hospiz der Hermann-­Josef-Stiftung in Erkelenz und der Kirchen- und Gemeindeverband Heinsberg-Oberbruch Spenden entgegen.

Nouvertné zeigte sich erfreut über die Akzeptanz des Espressomobils. Die Kunden steuerten dieses wegen der großen Auswahl an köstlichem Kaffee an und freuten sich, die ihnen bekannten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse in einer neuen Funktion zu erleben. „Unsere Kunden sind beeindruckt, weil unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Markt- und Stabsbereichen in ihrer Freizeit für eine gute Sache arbeiten“, so Nouvertné.

Im nächsten Jahr soll es nach Angaben der Kreissparkasse weitere Einsätze geben, um noch mehr gemeinnützige Institutionen finanziell unterstützen zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert