Dagoberts erfolgreich beim Planspiel Börse

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
börse-foto
Ehrung der Sieger: Sparkassendirektor Lothar Salentin (r.) und Filialdirektor Robert Küppers (l.) freuten sich mit dem Team Dagoberts vom Carolus-Magnus-Gymnasium Ubach-Palenberg über den Erfolg beim Planspiel Börse der Kreissparkasse Heinsberg. Foto: Markus Bienwald

Kreis Heinsberg. Sehr erfolgreiche Teams sah das Planspiel Börse der Kreissparkasse Heinsberg am Ende. „Ich gratuliere Ihnen zu Ihrem großartigen Erfolg, der sich auch in beeindruckenden Zahlen widerspiegelt”, begann Vorstandsvorsitzender Lothar Salentin seine Lobesrede. Gemeinsam mit Filialdirektor Robert Küppers ehrte er jetzt in der Filialdirektion Übach am Rathausplatz die Kreissieger des Planspiels Börse.

Ziel des Spiels, das am 5. Oktober begann und am 15. Dezember endete, war es, das Prinzip „Learning by Doing” in den Vordergrund zu stellen, so Salentin. „Dabei ist die Mischung von Fiktion und Realität der besondere Reiz, bei dem das Börsengeschehen teilweise in vereinfachter Form abgebildet wird.”

Alle teilnehmenden Gruppen hatten jeweils ein fiktives Startkapital von 50.000 Euro, das durch geschickte Käufe und Verkäufe möglichst erhöht werden sollte. Erstmals wurde auf Nachhaltigkeit besonderer Wert gelegt, denn 80 der insgesamt 175 zur Verfügung stehenden Werte bestanden aus so genannten Nachhaltigkeitsindizes. „Die zusätzliche Bewertung beim Planspiel Börse soll den Schülerinnen und Schülern verdeutlichen, dass sich langfristiges Denken bei der Geldanlage auszahlt”, schloss Salentin. Insgesamt freute er sich über das unverändert hohe Interesse der jungen Menschen am Börsenspiel. Im Kreis Heinsberg waren diesmal wieder über 50 Teams dabei.

Den dritten Rang erreichte mit einer Depotsumme von 53.949,40 Euro die Gruppe Wallstreetmanagement vom Berufskolleg Wirtschaft des Kreises Heinsberg, bestehend aus Regina Krjazera, Margret Meder, Lia Winter, Andreas Fluthgraf und Alexander Fischer. Sie erhielten einen Geldpreis von 200 Euro; zusätzlich konnten sie sich über den dritten Rang der Nachhaltigkeitsbewertung und ein Sport-Headphone freuen.

Einen Hunderter mehr für den zweiten Platz sowie zusätzliche 500 Euro für Rang 13 auf Verbandsebene kassierten die Börsen-Ladys (Depotsumme: 55.089,97 Euro) mit Nina Krüger, Laura Lenz, Cathrin Lipfert, Julia Przybylski, Pia Wüllenweber, Pelin Yüce und Johanna Jansen vom Städtischen Gymnasium Hückelhoven. Mit einer Depotsumme von 55.273,03 Euro siegte das Team Dagoberts vom Carolus-Magnus-Gymnasium aus Übach-Palenberg. Nadine Seiler, Marcel Mahnke, Dustin Meyer, Tim Strauch und Marius Hönings erhielten 500 Euro für den Sieg im Kreis und ebenfalls 500 Euro für Rang elf auf Verbandsebene.

Noch ein zweites Team vom Carolus-Magnus-Gymnasium aus Übach-Palenberg rückte ins Rampenlicht. Beim Tipp auf den Dow-Jones-Euro-Stoxx50-Kursindex hatte die unter dem Namen FCBier angetretene Gruppe mit Kevin Helmons, Kevin Kannegießer, Timo Krampen, Michael Tanzer und Romina Plum die Nase vorn und räumte 200 Euro ab - vor den Dagoberts” von der gleichen Schule, die auf Rang zwei kamen und dafür 150 Euro erhielten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert