Chöre sichern ihre Existenz mit Kooperation

Von: sche
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Die Chorszenerie ist heftig in Bewegung geraten. Was noch vor kurzer Zeit unmöglich und kein Thema war, ist plötzlich auf der Tagesordnung. Die beiden Vereine aus Karken und Kempen stehen dafür als Beispiel.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Sowohl der Quartettverein als auch der Männergesangsverein (MGV) geben ihre Eigenständigkeit nicht auf. Sie kooperieren nur aufs engste und proben unter einem Dirigenten abwechselnd in Karken und Kempen.

Der Kreisvorsitzende Michael Gornig begrüßt alle Maßnahmen, die geeignet sind, auf existenzielle Schwierigkeiten eine Antwort zu finden. Helmut Windelen war der erste, der sich traute, mit dem Problem an die Öffentlichkeit zu gehen. Für den Liecker Liederkranz sucht er schon länger einen Partner, ist aber noch nicht fündig geworden. Das Problem der MGV ist, dass sie zunehmend überaltern und keinen Nachwuchs finden.

Auf Ablehnung stießen die Führungsorgane bisher mit dem Vorschlag für Projektchöre. Dabei verkörpert der dahinter stehende Gedanke den aktuellen Zeitgeist: In einer kurzlebigen Zeit möchten sich viele Menschen nur noch befristet binden und verzichten auf eine langjährige Vereinszugehörigkeit.

Ein anderes Kapitel ist der Kirchengesang. Wer ganz auf die musica sacra setzt, ist aufgeschmissen. Immer mehr Gottesdienste fallen weg, immer weniger Menschen besuchen die Kirche. Dazu fehlt es an Geld, um Dirigenten zu bezahlen. Das führt zu Resignationen, Frustrationen, aber auch zu Trotzhaltungen. Schon jetzt gibt es Chöre, die sich nicht unterkriegen lassen wollen und den Dirigenten selbst bezahlen. Andere möchten das Handtuch werfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert