Quiz Bend Freisteller neu

CDU-Kreisvorstand im Naturpark Rodebach

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der CDU-Kreisvorstand tagt gerne auch an bemerkenswerten Orten im Kreis Heinsberg. Auf Einladung des Gangelter Bürgermeisters Bernhard Tholen war der Tagungsort nun das Infocenter des Naturparks Rodebach am Kahnweiher.

Bernhard Tholen konnte von der über 700-jährigen Geschichte der 14 Öl- und Getreidemühlen der Region berichten, deren letztes Mühlrad erst im Jahr 1970 stillgelegt wurde. Nachdem die Bachläufe in den 70er und 80er Jahren reguliert und kanalisiert worden sind, ist durch die Einrichtung des Naturparks der entgegengerichtete Trend eingeleitet worden. Die Natur holt sich allmählich die Landschaft zurück.

Der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Bernd Krückel zeigte sich zufrieden darüber, dass es 2008 gelungen sei, im Rahmen der Euregionale wertvolle Fördermittel in die Region zu holen, welche die Umsetzung des Konzeptes erst möglich gemacht hätten. Neben dem Naturpark Rodebach gehörten die Teverener Heide und die Brunssumer Heide mit zu dem grenzübergreifenden Projekt. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, der auch den Kreis Heinsberg im Bundestag vertritt, war beeindruckt von der Umsetzung des Projekts, das die Überwindung der früher trennenden Grenze spürbar mache.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.