Caritas sucht innovative Projekte

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die Caritas-Gemeinschaftsstiftung für das Bistum Aachen lobt zum zweiten Mal den Teresa-Bock-Preis aus. Bewerben um den Preis, der am 1. Oktober im Forum M der Mayerschen Buchhandlung in Aachen verliehen wird, können sich Einzelpersonen oder Projekte, Initiativen und Institutionen aus dem Bistum Aachen, die sich mit der Gestaltung des demografischen Wandels befassen und dazu einen vorbildlichen Ansatz haben.

Die Ausschreibung steht unter dem Motto „Die Zukunft im demografischen Wandel gestalten“. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert.

Mit diesem Motto greift die Stiftung die Caritas-Initiative der Jahre 2015 bis 2017 auf, die sich mit dem demografischen Wandel beschäftigt. „Die Bewältigung der Folgen des demografischen Wandels wird eine der bedeutendsten gesellschaftlichen Herausforderungen in der Zukunft sein“, sagte Diözesancaritasdirektor Burkard Schröders bei der Vorstellung der Ausschreibung. Es sei erforderlich, sich heute auf den gesellschaftlichen Wandel einzustellen und die damit verbundenen neuen Herausforderungen anzugehen.

Mit der Auszeichnung und dem Preisgeld möchte die Caritas-Gemeinschaftsstiftung dem Thema Aufmerksamkeit schenken und Impulse zur Gestaltung des demografischen Wandels in die öffentliche Diskussion bringen.

2015 geht es beim Theresa-Bock-Preis um Initiativen, die generationenübergreifende und altersgerechte Teilhabe in sozialen Räumen im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel gezielt und beispielhaft umsetzen. Das könnten zum Beispiel integrative Sozialraumkonzepte, stützende Angebote für Familienangehörige und Nachbarschaftskreise sein oder Ansätze, die die Potenziale aller Generationen befördern, heißt es von der Cariats.

Die vor neun Jahren gegründete Caritas-Gemeinschaftsstiftung fördert soziale Projekte im gesamten Bistum Aachen, unter anderem auch im Kreis Heinsberg. Dort förderte sie den Bürgertreff Geilenkirchen des Caritasverbandes für die Region Heinsberg. Bislang hat sie im ganzen Bistum Fördergelder in Höhe von annähernd 500 000 Euro ausgeschüttet.

Weitere Informationen zur Ausschreibung des Teresa-Bock-Preises und zur Caritas-Gemeinschaftsstiftung gibt es bei Ute Schramm von der Caritas-Gemeinschaftsstiftung, Telefon 0241/431211, schramm@caritasstiftung-aachen.de. Bewerbungsunterlagen können bei Ute Schramm angefordert werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert