Wassenberg - Burgfräulein und Ritter feiern neuen Namen

Burgfräulein und Ritter feiern neuen Namen

Von: kkli
Letzte Aktualisierung:
Die Freude beim Schulfest übe
Die Freude beim Schulfest über den neuen Namen „GGS am Burgberg” war bei den großen wie kleinen Gästen groß.Die Schüler hatten sich extra farbenprächtig und ideenreich Foto: Beckers

Wassenberg. Beim Schulfest aus Anlass der Namensgebung der bisherigen GGS Wassenberg in naher Nachbarschaft von Burggelände und Burgfried hat Hochbetrieb geherrscht.

Die vom Stadtrat gutgeheißene Umbenennung war in einem demokratischen Verfahren erfolgt, das Elternschaft, Schulkollegium und die Schüler einbezog. Das neue Logo „GGS am Burgberg” lässt den Standort und die geschichtliche Verbundenheit sofort erkennen.

Manch ein Schüler hatte sogar Gelegenheit, ein bisher verborgenes Talent einzubringen beim Logo. Sogar eine eigene Schulhymne war im Vorfeld kreiert worden, die beim Schulfest dann zum ersten Mal erklang. Schulleiterin Jutta Mauczok eröffnete die Feier in der Aula mit einer Ansprache.

Die Schüler hatten sich aus dem besonderen Anlass farbenprächtig und ideenreich kostümiert als liebliche Burgfräulein oder als starke Ritter mit ulkigem Kopfputz. Es war viel gebastelt worden, so auch in einem Klassenzimmer, in dem ganze Burglandschaften mit Zinnen und Motten aus der Vorburgenzeit entstanden waren. Andere Gruppen bemalten Porzellan.

Die große Wippe im Spielbereich war ständig umlagert. Umgeben war sie von „mottenartigen” Verteidigungsanlagen, wie sie im Mittelalter hierzulande an Rur und Maas häufig vorhanden waren gegen Übergriffe der Wikinger. Zahlreiche Mütter und Väter waren derweil bei der Suppenausgabe, am grill und an der Kurchentheke im Einsatz.Für den richtigen Sound bei der Eröffnung hatte Pfarrer Thomas Bergfeld mit seiner Gitarre gesorgt. Der vielstimmige Chor sang frisch und frei.

Schulleiterin Mauczok bedankte sich bei allen, die in irgendeiner Weise zur Namensgebung, beigetragen haben. Bürgermeister Manfred Winkens würdigte in einer launigen Ansprache das Engagement und das demokratische Verfahren bei der Namensgebung der Schule, die an dieser Stelle schon kurz nach Beginn des 20. Jahrhunderts in ihrem Ursprung errichtet worden ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert