Bündnis gegen Rechts ruft zu einer „Gegendemo” auf

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Aus Anlass einer NPD-Versammlung an diesem Freitag in Erkelenz ruft das Bündnis gegen Rechts im Kreis Heinsberg zu einer Gegendemonstration auf. Sie findet am Freitag von 11.30 bis 13.30 Uhr auf dem Erkelenzer Johannismarkt statt.

Im Bündnis gegen Rechts haben sich Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbände, demokratische Parteien sowie Vertreter von Schulen, Kirchen und öffentlichen Einrichtungen zusammengeschlossen, um gemeinsam gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit vorzugehen.

Das Bündnis hat nach eigenen Angaben 50 Demonstrationsteilnehmer angemeldet. Da erst am Donnerstagmorgen die NPD-Versammlung bekannt geworden sei, sei nur eine kurze Zeitspanne für eine Mobilisierung vorhanden gewesen. „Wir würden uns aber natürlich über mehr Teilnehmer freuen”, so ein Sprecher.

Wie von der Kreispolizeibehörde in Heinsberg am Donnerstagnachmittag auf Anfrage zu erfahren war, hat die vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestufte NPD für diesen Freitag gleich zwei Versammlungen im Kreis Heinsberg angemeldet: von 12 bis 13.30 Uhr auf dem Johannismarkt in Erkelenz (Thema: „Sozial geht nur national - Arbeitsplätze zuerst für Deutsche”) und von 14 bis 15 Uhr auf dem Marktplatz in Heinsberg-Randerath (Thema: „Todesstrafe für Kinderschänder”). Zu beiden Versammlungen würden jeweils 25 Teilnehmer und als Redner der NPD-Bundesvorsitzende Udo Voigt erwartet.

Die Polizei habe für die Versammlungen Auflagen erteilt, so ein Sprecher der Behörde. Mit einem „lageangepassten” Aufgebot - zum Teil verstärkt von auswärtigen Kräften - werde der Einsatz am Freitag absolviert. Es werde aber nicht mit Eskalationen gerechnet.

Die Sozialdemokraten im Kreis Heinsberg riefen ebenfalls zur Teilnahme an der Gegendemonstration in Erkelenz auf. Gegenaktionen in Randerath hielten sie allerdings in dieser Situation und an diesem Ort nicht für angezeigt. Die SPD bat aber die Randerather, den Rechtsextremen wieder „die kalte Schulter zu zeigen”. Zum Zeitpunkt der NPD-Versammlung an diesem Freitag sollten sie ein menschenleeres Randerath präsentieren und die Rollläden herunterlassen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert