Budo-Club Erkelenz mit Förderpreis belohnt

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Als in der Kreisstadt Heinsberg im August die Sterne des Sports verliehen worden waren, hatte der Budo-Club Erkelenz den ersten Platz erreicht, damit den Großen Stern des Sports in Bronze sowie ­1000 Euro gewonnen und sich für die Teilnahme am Wettbewerb auf Landesebene qualifiziert. Als nun am Mittwoch im Düsseldorfer Ministerium für ­Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport die Landessiegerehrung stattfand, wurde der Budo-Club ­Erkelenz erneut belohnt.

Der Verein wurde mit einem Förderpreis in Höhe von 500 Euro bedacht. Flüchtlingskinder heißt der ­Budo-Club Erkelenz mit seinem kostenlosen Judotraining willkommen. Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren, die zusammen mit ihren Eltern in Erkelenz Schutz und Unterkunft gefunden haben, werden einmal in der Woche zum Judotraining von Vereinsmitgliedern abgeholt. Auch die passenden weißen Judoanzüge hat der Verein über Spenden für sie finanziert.

Der Budo-Club Erkelenz versteht sein Engagement auch als moralische Verpflichtung aufgrund der Philosophie des Budosports, dass man „durch gegenseitige Hilfe zum beiderseitigen Wohl“ gelangt. Ju-Jutsu, Judo und Aikido kann man nicht alleine ausüben, man braucht Trainingspartner. Gemeinsam viel schaffen, an- und miteinander üben und Verantwortung tragen sowie respektvoll miteinander umgehen: Genau aus diesen Gründen möchte der Verein den Kindern ein wenig Normalität wiedergeben und ihnen helfen, eine aktive Freizeit mit anderen Kindern zu erleben.

Volks- und Raiffeisenbanken sowie Landessportbund NRW zeichneten am Mittwoch gemeinwohlorientierte Sportvereine aus, die in besonderer Weise gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Sportministerin Christina Kampmann überreichte Sterne des Sports in Silber an TuS 09 Möllbergen (Preisgeld: 2500 Euro), Schwimmverein Plettenberg (Prsigeld: 1500 Euro) und Spomobil Lippstadt (Preisgeld: 1000 Euro).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert