Braunkohle ist Thema bei den Grünen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Keine andere Partei hat sich so dem Widerstand gegen den unsinnigen Tagebau Garzweiler II verschrieben wie die Grünen“, erklärte die Kreisgeschäfsführerin der Grünen, Elsbeth Küppers-Hofmann, in einer Pressemitteilung.

„Vor gut einem Jahr kam endlich die langersehnte Kehrtwende. Die Grünen beschlossen gemeinsam mit der SPD eine Verkleinerung des Tagebaus und läuteten damit das Ende der Braunkohleförderung im Rheinischen Revier ein“, so Küppers-Hofmann weiter. Die Pläne von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, für ältere Braunkohlekraftwerke eine Energieabgabe einzuführen, habe Befürworter und Gegner der Kohle auf den Plan gebracht.

Der Heinsberger Kreisverband der Grünen will in seiner nächsten Versammlung die aktuelle gesellschaftliche Debatte über den Ausstieg aus der Braunkohle aufgreifen.

Der langjährige Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Reiner Priggen, soll die politische Gemengelage auf Landesebene und die Auswirkungen auf den Kreis Heinsberg darstellen.

Die Mitgliederversammlung der Grünen findet am kommenden Dienstag, 5. Mai, um 19 Uhr in der Doverener Mühle in Hückelhoven-Doveren am Dammweg statt.

Ein weiterer zentraler Punkt der Tagesordnung ist die Wahl einer Kreisvorstandssprecherin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert