Brandstiftung in Prummern: 19-Jähriger festgenommen

Von: pol-hs
Letzte Aktualisierung:
Brand Geilenkirchen-Prummern
Bei einem Großbrand wurde die Halle eines landwirtschaftlichen Anwesens in Geilenkirchen-Prummern nahezu komplett zerstört. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Am Samstag, 10. April, sind gegen 4.40 Uhr Am Hagelkreuz zwei landwirtschaftliche Lagerhallen niedergebrannt.

Schnell stellte die Polizei fest, dass offensichtlich Brandstiftung die Ursache gewesen war. Jetzt wurde ein 19-jähriger Mann aus Baesweiler unter dringendem Tatverdacht festgenommen.

Ein Verkehrsunfall in Immendorf gab der Polizei erste Hinweise auf den Verdächtigen. Gegen 5.00 Uhr am Samstag erfuhren die Beamten von einem Unfall auf der Dürener Straße. Das Fahrzeug war gegen eine Leitplanke geprallt und umgekippt. Als die Polizisten am Einsatzort eintrafen, war niemand mehr im Fahrzeug, so dass der Wagen sichergestellt und die Ermittlungen aufgenommen wurden.

Parallel dazu erstattete der Fahrzeugeigentümer mit seinem Sohn Diebstahlsanzeige bei der Aachener Polizei. Da die Beamten von ihren Heinsberger Kollegen bereits Informationen zu dem Brand und dem in der Nähe erfolgten Verkehrsunfall erhalten hatten, wurden Vater und Sohn zu dem gesamten Geschehen eingehender befragt.

Dabei stellte sich heraus, dass der 19-jährige Mann aus Baesweiler ohne Wissen seines Vaters in der Nacht dessen Wagen genommen hatte und damit umher gefahren war. In den frühen Morgenstunden fuhr er auf das Gelände des landwirtschaftlichen Hofes in Prummern und legte Feuer in den Lagerhallen. Dann flüchtete er vom Brandort, verursachte den Unfall auf der Dürener Straße, ließ das Auto zurück, lief nach Hause und legte sich schlafen.

Erst auf der Polizeiwache gestander er die Taten. Daraufhin wurde der junge Mann vorläufig festgenommen. Gegen ihn sind Anzeigen wegen Brandstiftung, Verkehrsunfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet worden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert