BMW kollidiert mit Mittelschutzplanke auf der A46

Letzte Aktualisierung:
13968767.jpg
Bei dem Unfall auf der Autobahn 46 in Höhe von Hückelhoven wurde am Montagabend der 50-jährige Fahrer dieses BMW schwer verletzt. Foto: Feuerwehr Hückelhoven

Hückelhoven. Bei einem Alleinunfall auf der Autobahn 46 in Höhe von Hückelhoven ist am Montagabend ein Autofahrer schwer verletzt worden. Wie die Autobahnpolizei in Düsseldorf am Dienstag berichtete, befuhr ein 50-Jähriger aus ­Hückelhoven am Montag gegen 18.30 Uhr die A 46 auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Heinsberg.

Hinter der Anschlussstelle Hückelhoven-Ost verlor er in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über seinen BMW und kollidierte in der Folge mit der Mittelschutzplanke. Ein in Gegenrichtung fahrender Ford wurde von Trümmerteilen des Unfallfahrzeugs getroffen und beschädigt. Der 50-jährige Unfallverursacher erlitt Verletzungen, die in einem Krankenhaus stationär behandelt werden. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschäden wurde von der Autobahnpolizei auf rund 5000 Euro geschätzt.

Die alarmierte Hückelhovener Feuerwehr hatte – nach Darstellung ihres Presseteams – nach dem Eintreffen vor Ort die Einsatzstelle gesichert und eine Vollsperrung der Autobahn vorgenommen, da aufgrund der Trümmer die Fahrspuren nicht mehr befahrbar waren.

Der alarmierte Rettungsdienst versorgte den verletzten Fahrer des verunglückten Fahrzeugs an der Unfallstelle und transportierte ihn zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Von der Feuerwehr wurden die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe gebunden.

Nach Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der Standstreifen von Trümmern gereinigt, sodass der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden und der Stau sich auflösen konnte.

Aufgrund des heftigen Einschlags in die Mittelschutzplanke musste die Feuerwehr anschließend auf der Gegenfahrbahn ebenfalls tätig werden, um Trümmer und Dreck von der Fahrbahn zu räumen.

Wegen der massiven Verunreinigung durch Trümmerteile und eine festgefahrenen Dreckschicht wurde zusätzlich die Autobahnmeisterei von der Polizei alarmiert, um mit Gerätschaften wie Kehrmaschine und Sicherungsmaterial die Einsatzstelle zu reinigen und Sicherungsmaßnahmen an der beschädigten Schutzplanke vorzunehmen.

Gegen 19.30 Uhr folgte für die Hückelhovener Wehr der nächste Einsatz. Gemeldet wurde ein Mülleimerbrand in Hückelhoven auf der Haagstraße. Ein Löschfahrzeug fuhr direkt von der Autobahn zurgemeldeten Einsatzstelle an und konnte mit ein paar Litern Wasser den Brand löschen. Anwohner hatten schon mit Löschmaßnahmen das Feuer weitestgehend erstickt, sodass nur Nachlöscharbeiten notwendig waren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert