Kreis Heinsberg - „Blutroter Selfkant”: Lesereise durch den Kreis

„Blutroter Selfkant”: Lesereise durch den Kreis

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Das VHS-Projekt „Blutroter Selfkant” tritt in seine nächste Phase.

Nachdem die acht Autoren ihre 20 „kriminellen und unheimlichen Geschichten aus dem Land an Rur und Wurm” in dem Sammelband veröffentlicht haben, beginnen sie ihre Lesereise durch den Kreis Heinsberg. Ihr Ziel ist es, in jeder Kommune des Kreises den „Blutroten Selfkant” vorzustellen und daraus vorzulesen.

Die erste Etappe führt nach Wegberg-Wildenrath. Dort wird es am Sonntag, 15. November, im Rahmen des Adventsmarktes der Pfarrgemeinde eine Lesung geben. Zwei oder drei der acht Autoren werden ab 14.30 Uhr im Jugendheim aus ihren Geschichten lesen und über das außergewöhnliche Projekt berichten. Mit dabei ist auf jeden Fall der Wegberger Gerd Grunewald, der schon mit Erfolg am Wettbewerb um den Krefelder Krimi-Preis teilgenommen hat. Nach dem Leseprogramm besteht die Möglichkeit, die Geschichtensammlung zu erwerben und sie signieren zu lassen.

Auch bei ihrer Lesereise durch den Kreis bleiben die Akteure ihrer Maxime treu, auf jegliches Honorar zu verzichten. Sämtliche Erlöse aus diesem Buch-Projekt sind für das Hospiz der Hermann-Josef-Stiftung in Erkelenz bestimmt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert