Blitzmarathon der Polizei vor sechster Auflage

Letzte Aktualisierung:
7429035.jpg
Erst gemessen, dann gestoppt: So wird es vielen Temposündern wieder gehen, wenn die Polizei übernächste ­Woche, am 8. und 9. April, ihren sechsten Blitzmarathon veranstaltet. Foto: Stock / Jochen Tack

Kreis Heinsberg. Auch in diesem Jahr will die Polizei mit den sogenannten Blitzmarathons nach eigenen Angaben Leben retten auf den Straßen in Nordrhein-Westfalen. Die vorangegangenen fünf Blitzmarathons hätten gezeigt, dass während dieser 24-stündigen Kontrollaktionen nur halb so viel gerast werde wie an normalen Tagen.

Auch die Kreispolizeibehörde Heinsberg beteiligt sich wieder an dieser landesweiten Aktion. Zwischen Dienstag, 8. April, 6 Uhr, und Mittwoch, 9. April, 6 Uhr, wollen die Beamtinnen und Beamten der Polizei mit Unterstützung des Kreisordnungsamtes, das in Absprache mit der Polizei eigene Messstellen besetzen wird, an verschiedenen Stellen im Kreisgebiet die Geschwindigkeit kontrollieren.

Im Vorfeld können sich die Bürger wieder aktiv an diesem Blitzmarathon beteiligen. Sie haben die Möglichkeit, mit ihrer Stimme die Stellen mit auszuwählen, an denen die Polizei innerhalb der 24 Stunden bei diesem Blitzmarathon eine Geschwindigkeitskontrolle vornehmen soll. Die Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Heinsberg hat dazu eine entsprechende Liste mit insgesamt 46 Messpunkten als Vorschlägen zusammengestellt. Die Grundlage für die Auswahl waren laut Pressestelle der Polizei: „Bereiche, in denen bekanntermaßen zu schnell gefahren wird; Beschwerdestellen, die von den Bürgerinnen und Bürgern der Polizei gemeldet werden; Schulwege; Unfallhäufungsstellen und Unfallrouten im Kreisgebiet; „Wutpunkte“ aus den vorangegangenen Blitzmarathons.

Bürgertelefon und E-Mail

Aus dieser Gesamtliste kann laut Polizei jeder seine favorisierte Stelle aussuchen und dafür eine Stimme abgeben. Die Polizei hat für diesen Blitzmarathon speziell ein Bürgertelefon eingerichtet. Unter Telefon 02452/920-4040 können Interessierte zwischen Montag, 31. März, und Mittwoch, 2. April, jeweils in der Zeit von 8 bis 16 Uhr, sowie am Donnerstag, 3. April, zwischen 8 und 12 Uhr ihre Stimme abgeben. Darüber hinaus steht ihnen auch eine gesonderte E-Mail-Anschrift der Heinsberger Polizei zur Verfügung. Per E-Mail an blitzmarathon.heinsberg@polizei.nrw.de können Interessierte bis Donnerstag, 12 Uhr, ebenfalls abstimmen.

25 Stellen werden ausgewählt

Die nach dem „Voting­ergebnis“ ausgewählten rund 25 Kontrollstellen will die Kreispolizeibehörde Heinsberg am Montag, 7. April, bekannt geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert