Kreis Heinsberg - Blindenverein hat seine Aktivitäten forciert

Blindenverein hat seine Aktivitäten forciert

Von: gs
Letzte Aktualisierung:
8068979.jpg
Blindenvereins-Vorsitzender Heinz Wolf (r.) und Schriftführerin Jutta Kiefer (l.) gratulierten Josefine Chorianopounos, Dieter Melchers und Bernd Hermandung (von links) zu den Auszeichnungen. Foto: Georg Schmitz

Kreis Heinsberg. Der Blinden- und Sehbehindertenverein des Kreises Heinsberg hat seine Aktivitäten in den vergangenen Monaten forciert und seine Mitglieder jetzt zum ­ersten Sommerfest seit vielen Jahren in den Pfarrsaal von St. Johann Baptist in Geilenkirchen-Hünshoven eingeladen. Viele waren der Einladung gefolgt und erlebten ­einen unterhaltsamen wie gemütlichen Abend mit Menü und passenden Getränken.

Vorsitzender Heinz Wolf hieß die rund 60 Gäste willkommen und wies bereits auf den ersten Aktionstag „Rund ums Auge“ hin, der am 25. Oktober im Geilenkirchener Haus Basten stattfinden soll. Der Zeitungsverlag Aachen wird dabei als Medienpartner fungieren. „Zwei Augenärzte werden über Ursachen, Symptome, Diagnostik, Therapie und Vorsorge bei verschiedenen Augenerkrankungen referieren“, erklärte Wolf. Ein Reha-Lehrer beschäftige sich mit den Möglichkeiten der „Wiedererlangung der Mobilität“. Der Referent werde mit einer spezielle Brille Blindheit simulieren, um Sehenden die Blindheit vor Augen zu führen. Ein Blindenstock zum Ertasten des Weges werde dabei ebenfalls zur Verfügung stehen. Bei einer Hilfsmittelausstellung sollen elektronische Lupen, Lesegeräte oder Okulare für Sehbehinderte vorgestellt werden. Sprechende Uhren oder sprechende Taschenrechner, Spielgeräte oder Karten für Blinde seien auch im Angebot. Die Firmen würden weitere akustische und optische Hilfsmittel vorstellen, die einem Blinden oder Sehbehinderten das ­Leben erleichtern würden. „Eine derartige Ausstellung findet zum ersten Mal in der Region statt“, erklärte Heinz Wolf.

Im Verlauf des Sommerfestes ehrte der Vorsitzende langjährige und verdiente Mitglieder des Blinden- und Sehbehindertenvereins für 45-jährige Treue. Eine Urkunde und ein Präsent erhielten Dieter Melchers und Bernd Hermandung sowie Josefine Chorianopounos; Letztere stellvertretend für ihre Mutter. In Abwesenheit wurden auch Ingrid Schweiger, Elisabeth Salm und Mario Gottschlich geehrt; sie erhalten die Urkunden zu einem späteren Zeitpunkt.

In geselliger Runde ließen die Mitglieder dann den Tag ausklingen, wobei Heinz Wolf dem Ehepaar Rosa und Heinz Kathrein seinen Dank für die Herrichtung des Pfarrsaales aussprach.

Der Blinden- und Sehbehindertenverein trifft sich an jedem ersten Mittwoch im Monat zu einem lockeren Informationsaustausch. Die Treffen finden im Café Cujé in Geilenkirchen an der Konrad-Adenauer-Straße (gegenüber der Kreissparkasse) statt. Beginn ist jeweils um 14.30 Uhr. Der nächste Treff findet an diesem Mittwoch, 2. Juli, statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert