„Bildungspartnerschaft NRW - Medienzentrum und Schule” gegründet

Letzte Aktualisierung:
edmond-foto
Uber 500 Unterrichtsfilme: Im Heinsberger Kreishaus wurde die Edmond-Festplatte für die Schulen vorgestellt.

Kreis Heinsberg. Das digitale Zeitalter erreicht mehr und mehr die Schulen: Über 60 Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Medienkoordinatoren waren der Einladung von Landrat Stephan Pusch gefolgt, um die „Bildungspartnerschaft NRW - Medienzentrum und Schule” im Heinsberger Kreishaus offiziell zu begründen.

Als „Startpräsent” hatte Guido Rütten, der Leiter des Kreismedienzentrums, etwas Besonderes vorzustellen: eine Festplatte, randvoll mit einer Sammlung von über 500 Unterrichtsfilmen.

Die Themenpalette der Filme reicht von Literaturverfilmungen für das Zentralabitur wie „Effi Briest” über die filmische Erklärung eines Parallelogramms bis zu Filmen, die Grundschülern das Leben der heimischen Handwerker vor 100 Jahren vorstellen. Zu den Filmen finden die Lehrer dort auch noch didaktische Materialien wie Arbeits- und Aufgabenblätter.

Damit bestreitet das Heinsberger Medienzentrum einen völlig neuen und in Nordrhein-Westfalen einmaligen Weg. Filme, die die Lehrer früher in der damaligen Kreisbildstelle abholen mussten, können nun mit drei Klicks von einem Server des Landschaftsverbandes direkt auf die Computer in der Schule geladen werden.

Dafür sorgt „Edmond-NRW”. Edmond bedeutet: Elektronische Distribution von Bildungsmedien on Demand der Medienzentren NRW. Unterrichtsfilme stehen dem Lehrer per Intra- oder Internet überall dort zur Verfügung, wo er sie im Unterricht braucht.

Landrat Stephan Pusch vermittelte den Schulleitern, dass sich der Kreis Heinsberg seiner Verantwortung bewusst sei: „Politik und Verwaltung des Kreises sind überzeugt, dass die Ausstattung der Schulen mit Medien ein wichtiger Beitrag zum Lernen und besonders zur Entwicklung von lebenslangem Lernen ist.

Vor allem die Unterrichtsfilme, aber auch die anderen Medien zeigen den Schülern wichtige Zusammenhänge und Prozesse in den verschiedensten Wissensgebieten.”

Seit 2005 können die Lehrerinnen und Lehrer der 98 Schulen im Kreis Heinsberg spezielle Filme für den Unterricht aus dem Internet beziehen.

Im Medienzentrum wurden nun die wichtigsten Medien auf eine digitale Speicherplatte geladen und den Schulen zur Verfügung gestellt. Damit kann jede Schule ihre eigene digitale Mediathek einrichten. Die Filme sind nach Fächern sortiert.

An vielen Schulen besteht heute schon die Möglichkeit, die Lehrfilme weiter auf die PC-Arbeitsplätze der Schüler zu verteilen, so dass die Schüler individuell mit den Medien arbeiten können. Bei den Filmen handelt es sich um speziell aufbereitete Lernmedien, die den Schülern Informationen zu den im Unterricht behandelten Fachthemen liefern.

Die Lizenzen für die Bereitstellung der Filme finanziert der Kreis als Träger des Medienzentrums.

In den vergangenen Monaten standen die Themen Klimawandel, Wahlen, Viren und Bakterien, Wirtschaft und Finanzen sowie Rechtsextremismus besonders im Blickpunkt.

„Da viele Fernsehreportagen nicht für den Unterricht geeignet sind, freuen wir uns besonders, dass der WDR und der SWR ihr komplettes Schulfernsehprogramm für Edmond bereitgestellt hat”, erklärte Guido Rütten.

„Mit der Edmond-Platte haben wir im Kreis Heinsberg die Bildungspartnerschaft zwischen Medienzentrum und Schule so umgesetzt, dass Lehrer und Schüler direkt davon profitieren”, erklärte Franz-Josef Dahlmanns, Leiter des Amtes für Schule, Kultur und Weiterbildung.

Lehrerinnen und Lehrer, die weiterhin 16-mm-Filme, VHS-Videos, CD-ROMs und DVDs ausleihen möchten, erhalten diese weiterhin im Bürger-Service-Center im Kreishaus oder per Kurier in das Rathaus der Kommune geliefert.

Der Gesamtbestand des Medienzentrums ist im Online-Katalog unter http://www.medienzentrum-hs.de zu finden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert