Bewerbungen für die Jugendpressetage der SPD-Bundestagsfraktion

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Insgesamt 100 junge Schülerzeitungsredakteure aus den Wahlkreisen können sich an den Jugendpressetagen der SPD-Bundestagsfraktion teilnehmen.

Vom 11. bis 13. November geht es vor allem darum, den Jugendlichen anschaulich zu machen, wie das Zusammenspiel von Medien und Politik in der Informationsgesellschaft funktioniert.

Letztmalig waren die Jugendpressetage in den Jahren 2007 bis 2011 von der SPD-Bundestagsfraktion veranstaltet worden. Auch hier haben die Jugendlichen wieder die Möglichkeit, in die Rolle der Abgeordneten zu schlüpfen und hautnah Politik zu erleben.

Der Kreis Heinsberger Bundestagsabgeordnete Norbert Spinrath hat sich dabei nach erfolgreicher Bewerbung einen Platz für einen Schülerzeitungsredakteur sichern können und somit die Möglichkeit, eine Teilnehmerin oder einen Teilnehmer aus seinem Wahlkreis Heinsberg zu diesen Tagen nach Berlin einzuladen. Zur Bewerbung sind Redakteurinnen und Redakteure der Schülerzeitungen der weiterführenden Schulen im Kreis Heinsberg aufgerufen.

Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches und interessantes Programm, welches die SPD-Bundestagsfraktion ausgewählt und organisiert hat.

So haben sie die Möglichkeit, Bundestagsabgeordnete zu aktuellen politischen Themen zu befragen. Des Weiteren stehen eine Pressekonferenz und ein Fototermin mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann sowie ein Besuch beim Parteivorstand im Willy-Brandt-Haus und Gespräche mit der dortigen Pressereferentin, der Juso-Bundesvorsitzenden und dem Referenten für Bildung auf dem Programm.

Die Jugendlichen besuchen zudem den Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB), erleben einen festlichen Abend mit ihren Bundestagsabgeordneten, nehmen an einer Plenardebatte teil und kommen ins Gespräch mit Hauptstadtjournalisten.

Die Teilnahme, die An- und Abreise sowie die Unterbringung sind für die Jugendlichen kostenfrei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert