Wassenberg - Betty-Reis-Gesamtschule baut auf die Zukunft

Betty-Reis-Gesamtschule baut auf die Zukunft

Von: Karin Klimmeck
Letzte Aktualisierung:
an-bettygroßfo
Gesamtschulleiter Heinrich Spiegel blickte vor vielen Gästen auf erfolgreiche 20 Jahre der Betty-Reis-Gesamtschule zurück. Foto: Brehl

Wassenberg. Rückblick und Ausblick bestimmten die Tonlage in einer denkwürdigen Feierstunde zum 20-jährigen Bestehen der Betty-Reis-Gesamtschule Wassenberg. Der Rückblick erinnerte mancher der Gäste aus Politik, Schulleben und Kulturleben an die Zeit vor 20 Jahren, als die erste Gesamtschule im Kreisgebiet Gestalt.

Vor allem die Ansprache von Landrat Stephan Pusch wurde mit großer Aufmerksamkeit wahrgenommen im Blick auf die demographische Entwicklung, die gerade in unserem ländlichen Raum ihre Auswirkungen haben werde. Das bereits vom Kreis in Auftrag gegebene Schulentwicklungsgutachten (es wird im Juli vorgestellt) werde mit Spannung erwartet. Hoffnungsvoll und optimistisch klang seine Aussage: „Die Gesamtschule Wassenberg hat nichts in ihrem Bestand zu fürchten.”

Bürgermeister Manfred Winkens verknüpfte diese Aussage auch aus seiner Sicht mit dem besonderen Dank an alle Gestalter der 1990 in Betrieb gegangenen Gesamtschule, die ein großartiges, überzeugendes Aufbauwerk geleistet habe, das Bestand habe.

Die Begrüßung der zahlreichen Gäste bis zur Bezirks- und Bundesebene lag in den bewährten Händen von Dr. Karin Hilgers und Michael Bodmann. Schuldirektor Heinrich Spiegel, von Köln nach Wassenberg gekommener Schulgründungsgestalter mit besonderer Erfahrung und menschlicher Ausstrahlung, die sein „Kölner Naturell” nicht verleugnet, gab mit seiner Dokumentation einen wegweisenden Überblick, der keine „Eintagsfliege” beschreibt, sondern ein Bild gibt für Erziehung und Bildung einer Jugend, die heute unter ganz anderen Umständen lernt fürs Leben mit erweitertem Blickwinkel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert