Besuch von der Europäischen Kommission im Heinsberger Kreishaus

Letzte Aktualisierung:
14381941.jpg
Besuch von der EU-Kommission, mit dabei: Landrat Stephan Pusch, Dezernent Philipp Schneider sowie Holger Jansen von der WFG.

Kreis Heinsberg. Landrat Stephan Pusch hat 30 Vertreter der Europäischen Kommission aus Brüssel im Heinsberger Kreishaus empfangen. Zusammen mit dem Vorstand des Unternehmens Deutsche Glasfaser verbrachte die Delegation einen Tag im Kreis Heinsberg.

Im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung stellte der Landrat die Bedeutung der Glasfasertechnologie für den Kreis Heinsberg heraus. Diese berühre nicht nur den Kreis Heinsberg als Wirtschaftsstandort oder Wohnort, sondern zeige sich im immer digitaler werdenden Alltag in nahezu allen Lebensbereichen.

Der Kreis Heinsberg sei, was die Breitbandinfrastruktur betreffe, führend unter den Landkreisen Deutschlands, heißt es in einer Information von der Pressestelle des Kreises. In allen zehn Kommunen seien schon Gebiete mit der Glasfaser-Technologie ausgebaut.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert