Berufsstartermesse Education bietet Hilfe bei Berufswahl

Letzte Aktualisierung:
9261020.jpg
Treffpunkt Stadthalle Heinsberg: Auch im vergangenen Jahr zog die AOK-Berufsstartermesse Education viele Besucher an. Foto: Anna Petra Thomas

Kreis Heinsberg. „Mit der Wahl seines Berufs trifft der junge Mensch eine der wichtigsten Entscheidungen in seinem Leben. Je mehr Informationen über die vorhandenen Ausbildungsmöglichkeiten er dabei hat, um so sicherer kann er diese Entscheidung letztlich fällen. Hierbei unterstützt die AOK im Kreis Heinsberg die Schülerinnen und Schüler, aber auch die Eltern umfassend bei der Berufsstartermesse Education.“

Dies erklärte AOK-Regionaldirektor Heinz Frohn vor der 13. Auflage dieser Veranstaltung, die am Donnerstag, 19. März, von 10 bis 15 Uhr in der Stadthalle in Heinsberg an der Apfelstraße stattfindet.

Die Messe soll Schülerinnen und Schülern aller weiterführenden Schulen im Kreis Heinsberg wieder die Möglichkeit bieten, sich über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Kreis Heinsberg selbst und auch darüber hinaus zu informieren.

Mit rund 30 Firmen und Ausbildungseinrichtungen, Institutionen und Verbände als Aussteller ist nach Angaben von AOK-Projektleiter Dieter Finken auch diesmal wieder zu rechnen.

Gespräche in lockerer Atmosphäre

Mit der Education will die AOK potenziellen Berufsstartern aus dem Kreis Heinsberg einen Überblick über das Angebot von Ausbildungsberufen und Ausbildungsplätzen in der Region geben. Die Schülerinnen und Schüler, aber auch die Lehrkräfte oder interessierte Eltern sollen in lockerer Atmosphäre mit den Ausstellern ins Gespräch kommen und sich so wissenswerte Informationen über die verschiedenen Berufsbilder sichern. Außerdem werden von der AOK kurze Seminare zum Thema Berufsstart angeboten, in denen es um Themen wie Bewerbungsgespräche, Einstellungstests, berufliche Neigungen oder auch Bewerbungsschreiben geht.

Der Zeitungsverlag Aachen (Heinsberger Zeitung / Heinsberger Nachrichten / Geilenkirchener Zeitung) ist wie bei allen vorangegangenen Messen der Medienpartner der AOK bei dieser Veranstaltung. Informative Gesprächsrunden mit Regionalredakteur Dieter Schuhmachers als Moderator sind auch in diesem Jahr geplant. Vorwiegend Auszubildende sollen dabei wieder Auskunft über die jeweiligen Berufe und ihre bis dato gesammelten Erfahrungen geben.

In der Einladung an die Schulen im Kreisgebiet hat AOK-Projektleiter Dieter Finken noch einmal die große Bedeutung einer intensiven Vorbereitung und einer persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema Berufsstart unterstrichen. „Im Rahmen der Berufsfindung in den Schulen bietet sich der Besuch der Education zum Beispiel als Teil eines Projektes an“, so seine Anregung. Das Erarbeiten von Referaten oder die Erstellung von Fragebögen, die während der Messe von den Schülern zusammen mit den ausstellenden Firmen zum Thema Ausbildung beantwortet werden könnten, seien nur einige Beispiele zur Vorbereitung auf die Messe. „Geben Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die Veranstaltung zu besuchen und sich somit schon im Vorfeld auf ihren beruflichen Lebensweg einzustimmen“, so Finkens Appell an die Verantwortlichen in den Schulen.

AOK-Regionaldirektor Heinz Frohn bedankte sich auf jeden Fall schon einmal im Voraus sowohl bei den Ausstellern für die Bereitschaft, sich an der Messe zu beteiligen, als auch bei den Schulleitern und Lehrern, dass sie ihren Schülern den Besuch der Education ermöglichen würden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert