Berufskolleg Wirtschaft überreicht Spenden an Kinderkrebshilfe

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
13699025.jpg
Am Berufskolleg Wirtschaft: Organisator Jakob Wiesler (r.) freute sich mit Wiljo Caron (2. v. r.) von der Kinderkrebshilfe Ophoven und Schulleiterin Gabriele Kaspers (3. v. r.) über den tollen Spendenbetrag. Foto: Bienwald

Kreis Heinsberg. Einen vorbereiteten Scheck gibt es bei diesem ganz besonderen Spendenmarathon eigentlich nie. Denn erst, wenn Wiljo Caron von der Kinderkrebshilfe Ophoven erscheint, steht die komplette Spendensumme aus dem Weihnachtsvolleyballturnier vom Berufskolleg Wirtschaft in Geilenkirchen wirklich fest.

Seit gut zweieinhalb Jahrzehnten spielen die Schüler immer ganz kurz vor dem „Fest der Feste“ ihre Sieger aus und sammeln so mit sportlichem Einsatz viel Geld für den guten Zweck. Musik und Waffelgenuss zeigten auch diesmal wieder in der Turnhalle des Schulkomplexes, dass die Schüler diesen Event weniger als „Muss“, sondern als integrierte Weihnachtsfeier verstehen.

Zwischendurch wird natürlich auch auf den beiden Volleyballfeldern gegeneinander gespielt, wobei die Ergebnisse zweitrangig sind. Viel wichtiger sind die hervorragende Stimmung in der Spprthalle und natürlich das Geld, das am Ende durch den Einsatz von diesmal 28 Teams zusammenkommt. Schulleiterin Gabriele Kaspers freute sich, dass in diesem Jahr durch das Schuljubiläum und das damit verbundene Schulfest die Spendensumme im Vergleich zu den Vorjahren höher ausfallen konnte. Exakt 1462 Euro waren das. Dieser Betrag wurde spontan von einer Lehrerin um 150 Euro Reinerlös aus dem kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt im Geilenkirchener Stadtteil Lindern erhöht, sodass am Ende 1612 Euro für die Kinderkrebshilfe Ophoven zu Buche schlugen. „Dafür kann ich nur Danke sagen“, so Wiljo Caron bei der Spendenübergabe. In den Dank schloss er natürlich auch das Organisationsteam der Klasse GY141 mit Denise Kastory, Vanessa Ezell, Tim Preuth und Helen Coenen ein, die mit weiteren Helfern unter der Ägide von Lehrer Jakob Wiesler hinter dem Event standen.

„Alle Jahre wieder komme ich gerne in die Schule, denn ich weiß, dass die Schüler mit ihrem Einsatz an Krebs erkrankten Kindern helfen“, schloss Caron.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert