Beitrag zur Qualitätsoffensive an Hauptschulen in NRW

Von: susch
Letzte Aktualisierung:
hs-lernen-fo
Gute Stimmung herrschte bei der Ratifizierung nicht nur auf dem Podium: (v.l.) Rudolf Jumpertz (KURS), Achim Renner (BIS Hima), Herbert Schaaf (Teppich Jäger), Schulrat Josef Lemoine, Guido Randerath (Elteba), Christel Vieten (Altenheim Dremmen), Johannes Eschweiler (Jugendheim Ulli Elch), Schulleiter Michael Schmitt, Ewald Wagner (KURS) und im Hintergrund IHK-Geschäftsrührer Heinz Gehlen mit Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftshauptschule Oberbruch. Foto: Schwab

Heinsberg-Oberbruch. Die Gemeinschaftshauptschule Oberbruch hat Verstärkung. Künftig unterrichten hier nicht nur Lehrer, sondern auch schon mal Physiker und Techniker aus regionalen Unternehmen.

Die Schüler werden direkt in Betriebe geschickt, können Freizeitaktivitäten im Altenheim planen und sich am sozialen Dienst beteiligen oder mit Fachleuten ihre Klassenräume umgestalten.

Die neuen Lernpartnerschaften im Rahmen von KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) machen es möglich.

Die neuen Partner für die Oberbrucher Schule sind die drei Heinsberger Firmen Elteba GmbH & Co.KG, Teppich Jäger Bodenbeläge GmbH und BIS Hima GmbH sowie das Katholische Jugendheim Ulli Elch in Oberbruch und das Altenheim Marienkloster aus Dremmen.

Die Lernpartnerschaft ist Teil der Bildungsinitiative, die die IHK Aachen, Köln und Bonn/Rhein-Sieg sowie die Handwerkskammer zu Köln mit der Bezirksregierung Köln betreiben. Schulleiter Michael Schmitt sieht in der Partnerschaft einen Beitrag zur Qualitätsoffensive für Hauptschulen des Landes NRW: „Mit der Unterstützung unserer KURS-Lernpartner verbessern wir unser Angebot und setzen einen wichtigen Baustein im Gesamtpaket der individuellen Förderung jedes Schülers.”

IHK-Geschäftsführer Heinz Gehlen betonte, dass das breit gefächerte Angebot der Betriebe und Einrichtungen den Schülern einen guten Einblick in die reale Arbeitswelt biete und die IHK Aachen deshalb die Gründung weiterer Lernpartnerschaften unterstütze. Rudolf Jumpertz und Ewald Wagner vom KURS-Basisbüro freuten sich darüber, dass eine weitere Lernpartnerschaft für eine Hauptschule erfolgreich abgeschlossen sei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert