Beim TuS Jahn geht´s bergauf

Von: red
Letzte Aktualisierung:
hück-jahn-fo
Stefan Darius (li.) und Stefan Heinrichs (re.) wurden vom alten und neuen Vorsitzenden Dirk Hermsmeier auf der Jahresversammlung von TuS Jahn Hilfarth geehrt. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Hilfarth. „Ich habe noch nicht fertig”. Diese Feststellung traf Vorsitzender Dirk Hermsmeier am Ende seines Jahresberichtes. Vier Jahre Vorsitz hätten ihm Spaß gemacht und er habe die Überzeugung, mit seinem Team noch einiges bewegen zu können.

Keinen der vielen Vereinsmitglieder wunderte diese Aussage auf der Jahresversammlung in der Gaststätte Windelen. Schließlich hatte der alte und neue Vorsitzende zusammen mit seinen Abteilungsleitern und Vorstandskollegen deutlich gemacht, dass beim TuS Jahn die Welt in Ordnung ist.

Vereinsmitglied Hermann-Josef („King”) Knur bescheinigte den Verantwortlichen unter Punkt „Verschiedenes”, eine tolle Leistung erbracht zu haben. Hierauf könne man getrost aufbauen.

Erfolgsbilanzen in den einzelnen Abteilungen, gelungene Jubiläumsfeierlichkeiten zum 90-Jährigen Bestehen und ein prall gefüllter Veranstaltungskalender unterstrichen den Aufwärtstrend beim Hilfarther Traditionsverein.

In der Leichtathletik könne man im Jugendbereich immer mehr Kinder begrüßen und große Veranstaltungen aufweisen, hieß es. Die Fußball-Jugendabteilung verzeichnete große Erfolge, resümierte Gesamtjugendleiter Sascha Koch. Alle Altersstufen seien wieder besetzt, und auch die Turngruppen würden immer besser besucht. Lediglich die Prellballabteilung bereitet Sorgen. Hier fehlt nach wie vor der Nachwuchs.

Auch bei den Alten Herren im Fußball gibt es Personal Probleme. Was die beiden Senioren-Fußballmannschaften anbetrifft, wurde die gute Trainerarbeit herausgestellt. Allerdings könne man in sportlicher Hinsicht noch mehr erreichen, hieß es.

Es gab eine große Zahl von Vereinsmitgliedern, bei denen sich Vorsitzender Dirk Hermsmeier für deren Engagement bedankte, unter anderem auch bei den Schiedsrichtern Lutz Zschiesche, Martin Schieren, Mathias Hensen, Christoph Hensen und Safa Dikenli sowie beim Platzkassierer Gustav Dieck, beim Webmaster Dieter Kunze und bei allen Abteilungsleitern sowie den Organisatoren der Jubiläumsfeierlichkeiten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert