Kreis Heinsberg - Beim Planspiel Börse trumpft St. Ursula auf

Beim Planspiel Börse trumpft St. Ursula auf

Von: gs
Letzte Aktualisierung:
7066052.jpg
Bei der Siegerehrung zum Planspiel Börse der Kreissparkasse Heinsberg: Die drei besten Teams vom St.-Ursula-Gymnasium Geilenkirchen und vom Carolus-Magnus-Gymnasium Übach-Palenberg durften sich über Prämien in Höhe von 500, 400 und 300 Euro freuen. Fotos (3): Georg Schmitz Foto: Georg Schmitz
7066056.jpg
Josef Füßer (r.), Armin Pennartz (3. v. r.) und Elke Hesse (3. v. l.) von der Kreissparksse zeichneten die von Lehrer Hartmut Bender (l.) betreute Gruppe vom Berufskolleg Erkelenz mit dem Nachhaltigkeitspreis aus. Foto: Georg Schmitz

Kreis Heinsberg. „Vor 13 Jahren haben wir schon mal den ersten Platz gemacht“, zeigte sich Lehrer Rüdiger Anlauf vom Bischöflichen Gymnasium St. Ursula in Geilenkirchen vom erneuten Gewinn des Planspiels Börse von der Kreissparkasse Heinsberg begeistert.

Schulleiter Jürgen Pallaske konnte sich diesmal sogar über einen noch größeren Erfolg der jungen „Börsianer“ des Gymnasiums freuen, denn die „Ursulaner“ waren nicht nur mit der Gruppe JaToMaNoLuLu auf Platz eins, sondern auch auf dem zweiten Rang (FNATIC 2013) und auf dem vierten Platz (Börsencrasher) vertreten.

Zwischen dem 1. Oktober und dem 11. Dezember hatten 82 Spielgruppen von weiterführenden Schulen aus dem Kreis Heinsberg an dem seit nunmehr 31 Jahren von der Kreissparkasse Heinsberg angebotenen Börsenspiel teilgenommen. Dabei galt es wieder, das virtuelle Kapital in Höhe von 50.000 Euro möglichst gewinnbringend anzulegen und den Depotwert zu steigern.

Die Teilnehmer sollten die Teilnahme am Börsengeschehen ausprobieren und sich praxisnah mit den Finanzmärkten und dem Wirtschaftsgeschehen beschäftigen. „Neben dem Lehr- und Lerneffekt geht es auch darum, die richtige Strategie zu verfolgen, um das Kapital zu vermehren und am Ende eine gute Platzierung zu erreichen“, erklärte Josef Füßer, Marketingdirektor der Kreissparkasse Heinsberg. Zusammen mit dem Filialdirektor der Kreissparkasse in Geilenkirchen, Armin Pennartz, und der beim Geldinstitut für Jugendwirtschaftserziehung verantwortlichen Fachkraft, Elke Hesse, zeichnete Füßer die fünf bestplatzierten Teams sowie den Gewinner des Nachhaltigkeitswettbewerb in der Aula des St.-Ursula-Gymnasiums aus. „Wie man sieht, ist das Spiel mit dem Geld eine Männerdomäne“, schaute sich Füßer um. Er hob das Siegerteam hervor, dem es gelungen sei, in zehn Wochen einen Gewinn von fast zehn Prozent zu machen 54.916,02 Euro standen für JaToMaNoLuLu zu Buche.

„Bei Sparbriefen wären das nur 0,75 gewesen“, zog der Marketingdirektor einen Vergleich. Einen kleinen Dämpfer verpasste er dem erfreuten Siegerteam aber doch: „Der bundesweite Sieger hat einen Depotwert von rund 60.000 Euro geschafft, also fast 20 Prozent. Wenn Sie Geld an der Börse umsetzen, müssen Sie hellwach sein“, so Josef Füßer. Teilnehmende Teams hätten auch einiges in den Sand gesetzt. Es komme nicht so oft vor, dass Schüler den Wirtschaftsteil der Zeitung lesen würden, blickte Betreuer und Lehrer Rüdiger Anlauf auf die zehn „Börsenwochen“ zurück. Die drei Siegergruppen des St.-Ursula-Gymnasiums hätten sich während dieser Zeit Fachwissen angeeignet sowie ein außerordentliches Engagement, aber auch Risikobereitschaft gezeigt.

Neben dem St.-Ursula Gymnasium auf den Plätzen eins, zwei und vier belegten das Carolus-Magnus-Gymnasium Übach-Palenberg Rang drei mit dem Team EuRoPara und HHO5 vom Berufskolleg des Kreises Heinsberg in Erkelenz Platz fünf. Den Nachhaltigkeitswettbewerb gewann mit Goropa International ebenfalls eine Gruppe vom Erkelenzer Berufskolleg, die von Lehrer Hartmut Bender betreut wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert