Kreis Heinsberg - Beim Kunstverein auf dem Horster Hof wird der Hammer geschwungen

Beim Kunstverein auf dem Horster Hof wird der Hammer geschwungen

Von: defi
Letzte Aktualisierung:
15790466.jpg
Beim Kunstverein Region Heinsberg: Ingrid Trantenroth-Scholz (l.) und Gertrud Schäfer (r.) brachten die Kunstwerke, die bei der Auktion am Samstag unter den Hammer kommen sollen, an die Wände. Foto: defi

Kreis Heinsberg. Wer sich für Kunst interessiert und zu Weihnachten sich oder anderen ein Geschenk passend zu dieser Passion gönnen möchte, der ist am kommenden Samstag beim Kunstverein Region Heinsberg in Unterbruch (Horster Hof) genau richtig.

Ab 16 Uhr wird am Samstag, 2. Dezember, Auktionator Peter Gielkens, den Hammer schwingen und die Kunstwerke der Auktion an die Meistbietenden versteigern. Der Kunstverein hofft auf das ein oder andere Bieterduell, denn ein Teil des Erlöses dieser Versteigerung kommt dem Ausstellungsbetrieb im kommenden Jahr zugute.

Die Kunstwerke können bereits am Freitag, 1. Dezember, von 16 bis 19 Uhr auf dem Horster Hof in Heinsberg-Unterbruch besichtigt werden. Eine Vorbesichtigung ist auch am Auktionstag ab 14 Uhr möglich.

Zwei Schwerpunkte sind in der Auktion des Kunstvereins zu finden. Zum einem hat die Wegberger Künstlerin Traude Wirtz ihr Atelier aufgelöst und stellt einige ihrer Werke zur Verfügung, zum anderen werden Kunstwerke versteigert, die aus einer privaten Kunstsammlung stammen, die ein Sammler aus der Region ab etwa den 1970er Jahren erworben hatte.

In dieser Sammlung finden sich bekannte Namen. Der bekannteste dürfte sicherlich Salvador Dalí sein. Vom spanischen Exzentriker wird eine schöne Radierung, Don Quichote hoch zu Ross darstellend, angeboten, die Nummer 57 von einer 250er Auflage. Ein Ölgemälde in Blau von Jürgen Partenheimer wird ebenfalls mit einem Mindestgebot aufgerufen werden.

Dazu gibt es ein vom Künstler gestaltetes Textbuch. Vom Zero-Künstler Heinz Mack wird ein 1977 veröffentlichtes Künstlerbuch angeboten, das Exemplar 28 einer 100er Auflage. Drei signierte Holzschnitte von HAP Grieshaber sind auch im Angebot.

Eine schöne Federzeichnung des Unikums Horst Janssen würde sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk eignen. Unter dem Tannenbaum ausgepackt dürften die beiden, mit sicherem Strich dargestellten Skelette sicherlich für Gesprächsstoff unter den Festgästen sorgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert