Bei der Selfkantbahn wird Vergangenheit wieder lebendig

Letzte Aktualisierung:
8566545.jpg
Bei der Selfkantbahn findet am kommenden Wochenende das traditionelle Herbst- und Erntedankfest statt.

Kreis Heinsberg. Bei der Selfkantbahn findet am kommenden Wochenende, 27. und 28. September, wieder das Herbst- und Erntedankfest statt. Zuckerrüben und Dünger, Kartoffeln und Kisten – alles wurde früher mit der Eisenbahn befördert. Die Selfkantbahn erinnert an diese Zeit mit Verladearbeiten auf dem Bahnsteig in Gangelt-Schierwaldenrath.

Die Zuckerrüben werden mit historischen Treckerzügen angeliefert und in einen ebenfalls historischen Güterwagen verladen. Anschließend wird der Transport durch Güterzüge auf der Schiene demonstriert, wie er noch vor 50 Jahren das Bild der rheinischen Kleinbahnen in den ländlichen Gebieten geprägt hat. So wird am Samstag ab 13 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr bei der Selfkantbahn die Vergangenheit wieder lebendig.

In der großen Fahrzeughalle am Bahnhof Schierwaldenrath können die Gäste die Sammlung historischer Dampf- und Dieselloks sowie Personen- und Güterwagen aus allen Epochen der deutschen Kleinbahngeschichte besichtigen. Dort ist auch Modulanlage mit einer Feldbahn-Modelleisenbahn des LGB-Clubs Rhein-Sieg in Betrieb. Außerdem wird eine Amateurfunkstation aufgebaut.

In der Halle ist außerdem eine Dokumentation zum Borgward-Triebwagen L.T.4 zu sehen, der von 1952 bis 1970 auf der Insel Sylt unterwegs war und nun für die Selfkantbahn wieder hergerichtet wird.

Axel Zwingenberger, der bekannte Boogie-Woogie-Pianist aus Hamburg, will zugunsten dieses Vorhabens am 7. März ein Konzert geben im Forum der Europaschule in ­Herzogenrath-Merkstein. Der Vorverkauf hat begonnen. Tickets gibt es auch an Betriebstagen bei der Selfkantbahn.

Ebenfalls in der Fahrzeughalle zeigt die Aachener Journalistin Nina Krüsmann eine kleine Auswahl ihrer Fotoimpressionen „Sylt in Schwarz und Weiß“. Die Bilder zeigen den Facettenreichtum der Insel natürlich und unverfälscht.

Zum Neubau der B 56 n wird Straßen.NRW einen Informationsstand präsentieren. Auf Wunsch können auch Baustellenführungen unternommen werden.

Vor der Halle steht die Mettmanner Mosterei, in der die von den Gästen mitgebrachten Äpfel in ihren eigenen Apfelsaft verwandelt werden. Regionale Produkte können auf dem Bahnhofsgelände in Schierwaldenrath gekauft werden. Da gibt es Blumen, Gartenstauden, Zierkürbisse, Obst, Gemüse, Honig, Wein, Kunstgewerbe und andere Spezialitäten. Eine Kaffeerösterei aus Wegberg bietet Kaffeespezialitäten aus aller Welt an. Das Bild eines Bauernmarktes wird abgerundet mit einer Ausstellung von Rassegeflügel und -kaninchen der Zuchtvereine Selfkant und Langbroich. Für das leibliche Wohl der Gäste wird bestens gesorgt. In den Buffetwagen gibt es während der Fahrt mit dem Dampfzug Kaffee und Kuchen. Auch die Bahnhofsgaststätte „Zur Selfkantbahn“ ist für den kleinen oder großen Hunger der Gäste gerüstet. In der Fahrzeughalle wird das Angebot der Kaffeerösterei ergänzt mit der Bäckerei von Heel/Meier aus Birgden. Die Großmetzgerei Schmitz aus Straeten bietet „Reinbeißer to go“ an.

Am Samstag fahren die Dampfzüge ab 13 Uhr und am Sonntag ab 10.30 Uhr ab Bahnhof Schierwaldenrath nach Gillrath und zurück.

Der „Mühlenexpress“, ein Oldtimerbus von 1953, fährt am Sonntag vom Bahnhof Schierwaldenrath aus mehrmals zu den betriebsbereiten Windmühlen in der Umgebung. Dort können die Fahrgäste die historische Technik der Mühlen kennenlernen.

Auskünfte: Telefon 0241/82369 oder 02454/6699 oder per E-Mail an info@selfkantbahn.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert