Bayerisches Kammerorchester gastiert beim Meisterkonzert

Letzte Aktualisierung:
14515158.jpg
Präsentiert zusammen mit der Klarinettistin Shirley Brill Orchesterwerke von Nielsen, Finzi und Dvoràk: das Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau.

Kreis Heinsberg. Einmal mehr dürfte die Ankündigung eines besonderen Meisterkonzerts die Freunde klassischer Musik aufhorchen lassen. Am kommenden Montag, 8. Mai, begrüßt die Anton-Heinen-Volkshochschule um 20 Uhr zum siebten Meisterkonzert dieser Spielzeit das Bayerische Kammerorchester Bad Brückenau unter der Leitung von Simon Gaudenz in der Erkelenzer Stadthalle am Franziskanerplatz.

Zusammen mit der Klarinettistin Shirley Brill werden Orchesterwerke von Nielsen, Finzi und Dvoràk präsentiert. Das Bayerische Kammerorchester Bad Brückenau hat seit seiner Gründung 1979 mit innovativen Projekten ein spezifisches Profil erworben. Das Orchester besteht aus hervorragenden Berufsmusikern des mitteleuropäischen Raumes.

Die Pflege regionaler musikalischer Traditionen steht dabei unkonventionellen Aufführungen zeitgenössischer Musik und aufregenden Projekten in musikalischen Grenzbereichen gegenüber. Neben eigenen Konzertreihen in Bad Brückenau und Auftritten im süddeutschen Raum spielt das Orchester auf traditionsreichen Konzertpodien Deutschlands und Europas und war auch schon mehrmals in Erkelenz zu Gast.

Shirley Brill begann ihre solistische Karriere mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta. Seither konzertierte sie als Solistin mit zahlreichen internationalen Orchestern und ist seit 2009 Soloklarinettistin des von Daniel Barenboim geleiteten West-Eastern Divan Orchestra.

Eintrittskarten für dieses Konzert sind noch erhältlich in Erkelenz in den Buchhandlungen Wild (Markt 4) und Viehausen (Kölner Straße 16) und bei der Kultur GmbH (Franziskanerplatz 11) sowie in Heinsberg im VHS-Gebäude (Westpromenade 9), unter www.kultur-erkelenz.de oder unter Telefon 02452/134316 ­sowie an der Abendkasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert