Bauarbeiten auf Bundesstraße 221 führen zu Verkehrsbehinderungen

Letzte Aktualisierung:
14955324.jpg
Montag beginnen die Bauarbeiten auf der B 221: Zwischen der Einmündung nach Straeten (Bild) und der Ausfahrt Karl-Arnold-Straße/Sittarder Straße (Geilenkirchen) wird die Fahrbahn saniert. Foto: Stefan Klassen

Kreis Heinsberg. Verkehrsteilnehmer, die die B 221 im Bereich Geilenkirchen benutzen möchten, müssen sich in den Sommerferien auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Nach Angaben des Landesbetriebs Straßenbau NRW wird ab Montag 17. Juli, „bis circa Ende August“ die Fahrbahn auf der B 221 zwischen der B 56 (Karl-Arnold-Straße/Sittarder Straße) und der K 4 (Einmündung Richtung Straeten) saniert.

Im 400 Meter langen Abschnitt zwischen der K 4 und der Einmündung zur Landstraße erfolgt die Sanierung bei halbseitiger Sperrung mit Hilfe einer Baustellenampel. Für die Arbeiten sind ungefähr drei Wochen eingeplant. Gleichzeitig wird für die Sanierung des 3,4 Kilometer langen Bereiches zwischen der Einmündung zur Landstraße und der B 56 eine Einbahnstraße in Richtung Aldenhoven eingerichtet. Der Verkehr in Richtung Heinsberg wird über die Sittarder Straße/Berliner Ring/Landstraße wieder auf die B 221 umgeleitet. „Da mit größeren Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, die Baustelle großräumig zu umfahren“, so die Straßenbaubehörde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert