Banken-Azubis engagieren sich für das Kinderdorf

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
13640819.jpg
Freudige Gesichter unterm Weihnachtsbaum im Dalheimer Kinderdorf: „Jeder Mensch verdient ein Lächeln“ hieß das Motto der Aktion von den Auszubildenden der Genossenschaftsbanken. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. Vor der Spendenübergabe der Auszubildenden der Volks- und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg habe viel Arbeit geleistet werden müssen, stellte Bankensprecher Dr. Veit Luxem im Kinderdorf in Dalheim anerkennend fest.

Die Azubis der Genossenschaftsbanken hatten im Rahmen ihrer Aktion unter dem Motto „Jeder Mensch verdient ein Lächeln“ bereits im Mai damit begonnen, Spendenboxen aus aufgeblasenen und mit Papierfetzen beklebten Luftballons zu kreieren. Die getrockneten Ballons seien mit Farben und Glitzer weihnachtlich geschmückt worden, ehe sie dann in den Filialen der Genossenschaftsbanken aufgestellt wurden.

Gleichzeitig sei eine Weihnachtsfeier für das Kinderdorf Dalheim mit circa 40 Kindern geplant und organisiert worden. Zu dieser Feier kam es jetzt im Kinderdorf. Die Azubis gestalteten mit den Kindern des Kinderdorfes Teddys und verzierten Lebkuchenhäuser. Zum Abschluss gab es in der weihnachtlich geschmückten Aula warmen Kakao und für jedes Kind eine Plätzchentüte.

Nach Luxems Angaben waren bei der Spendensammlung rund 1500 Euro zusammengekommen, ein Betrag, den die Genossenschaftsbanken auf 2000 Euro aufgerundet haben. Weitere 1000 Euro spendeten dann die Damen vom Lionsclub Selfkant für den guten Zweck, sodass die Spendensumme auf 3000 Euro angewachsen sei.

Über diese großzügige Spende freuten sich bei der Weihnachtsfeier die Heimleiter Martin Vester und Ute Echternkamp. Im Namen der Auszubildenden bedankte sich Laura Melchers bei den Kindern und Jugendlichen des Kinder­dorfes für ihr Engagement. Und Bankensprecher Veit Luxem stellte fest, das Projekt habe die soziale Kompetenz der Auszubildenden gefördert und die Azubis jahrgangsübergreifend zusammengeschweißt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert