Kreis Heinsberg - Bäcker-Innung spricht 31 Gesellen los

Radarfallen Bltzen Freisteller

Bäcker-Innung spricht 31 Gesellen los

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
10622646.jpg
Bei der Lossprechungsfeier der Bäcker-Innung: Lehrlingswart Michael Böven (3. v. l.) und Obermeister Edwin ­Mönius (2. v. l.) gratulierten den Absolventen des Bäckerhandwerks. Foto: Markus Bienwald

Kreis Heinsberg. Wenn der Begriff „frischgebacken“ passt, dann bei ihnen: 31 neue Gesellen des Bäckerhandwerks wurden bei der Feier der Bäcker-Innung Heinsberg losgesprochen.

Bei der Feierstunde im Übach-Palenberger Carolus-Magnus-Centrum (CMC) erhielten sie aber nicht nur ihre Gesellenbriefe. So gab es neben der ausgezeichneten musikalischen Begleitung der Veranstaltung durch Gina Leven am Mikrofon und Melvin Schoppmann mit der Gitarre natürlich auch noch viele sehr ­positive Wortbeiträge, die die jungen Menschen auf ihrem kommenden Berufsleben begleiten werden.

Innungsobermeister Edwin Mönius, der auch neuer Kreishandwerksmeister ist, freute sich nicht nur darüber, dass das Handwerk an der langen Tradition der Lossprechungsfeier noch festhalte. „Zwar gehen die neuen Gesellen heute in der Regel nicht mehr auf die Walz, doch hört auch heute das Lernen nach der Gesellenprüfung nicht auf“, so Mönius.

Er lobte auch den Einsatz und das Engagement nicht nur der nun ehemaligen Auszubildenden, sondern auch der Eltern und Lehrer, die für viel Unterstützung während der drei Ausbildungsjahre gesorgt hätten. Die Prüfung zum Gesellen sollte nach Mönius nicht das Ende der Fahnenstange bei der beruflichen Bildung sein. „Ein Grundstein ist jedoch immer nur der Anfang eines Gebäudes“, rief er den jungen Absolventen zu.

Übach-Palenbergs Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch bezeichnete in seinem Grußwort das Erreichte als gute Voraussetzung für einen gelungenen beruflichen Werdegang. Und das Handwerk bleibe in der Marktwirtschaft ein „starker und leistungsfähiger Faktor“, so Jungnitsch.

Die Namen der Absolventen im Überblick (Ausbildungsbetrieb in Klammern):

Bäcker: Domenic Dohle (Bremer, Heinsberg), Andre Grobusch (Stefan Kohlen, Wassenberg), David Heintel (Bremer, Heinsberg), Lars Hülsenbusch (Bäckerei Bremer, Heinsberg), Katrin Kästner (Klaus Hinzen, Wegberg), Svenja Kawalski (BruBa, Baesweiler), Alexander Kazmierzak (Ralf Mertens, Übach-Palenberg), Michael Örtel (Bäcker Dick, Heinsberg) und Christian Wendt (Klaus Hinzen, Wegberg).

Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk – Bäckerei: Sarah-Rosalia Bartel (Bäckerei Bremer, Heinsberg), Sandy Bertram (Original-Hermann Brot, Herzogenrath), Bianca Böhm (Karl-Josef und Christian Lütterforst, Erkelenz), Jennifer Corsten (Landbäckerei Stinges & Söhne, Erkelenz), Larissa Derichs (Klaus Hinzen, Wegberg), Dana Ewald (Michael Böven, Geilenkirchen), Kira-Melina Heinick (Original-Hermann Brot, Herzogenrath), Donna-Georgina Heinrichs (Büsch, Erkelenz), Ramona Hentschel (Schnass Feine Backwaren, Erkelenz), Manuela Höll (FAW Fortbildungsakademie der Wirtschaft, Geilenkirchen), Ramona Kroll (Schnass Feine Backwaren, Geilenkirchen), Nadine Lauscher (Original-Hermann Brot, Herzogenrath), Jennifer Lewicki (Café Justen, Hückelhoven), Jennifer Meuwissen (Kamps Backshop, Erkelenz), Elvan Onur (Adolf Hoffmann, Wegberg), Linda Pastwa (Bäcker Dick, Heinsberg), Verena Petry (Kamps Backshop, Erkelenz), Carina Scheffer (Landbäckerei Stinges & Söhne, Heinsberg), Katharina Schilling (FAW Fortbildungsakademie der Wirtschaft, Geilenkirchen), Jennifer Schmitz (Landbäckerei Stinges & Söhne, Heinsberg), Sandy Spangenberg (Bäckerei Bremer, Heinsberg), Tamara Stellmacher (Kremers-Kupietz, Heinsberg).

Besondere Auszeichnungen

Besondere Auszeichnungen gab es für die Besten. Bei den ­Bäckern wurde Lars Hülsenbusch Innungssieger. Bei den Fachverkäuferinnen wurde Larissa Derichs erste Innungssiegerin und erste Kammersiegerin; zweite Innungssiegerin ist Ramona Kroll. Julia Viedt – im Vorjahr Innungssiegerin und erste Kammersiegerin – wurde als zweite Landessiegerin im Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend 2014 geehrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert