Hückelhoven-Baal - Baaler Bürger Bühne: „Bingo” beim Herrn Doktor

Baaler Bürger Bühne: „Bingo” beim Herrn Doktor

Von: dn
Letzte Aktualisierung:
hück-theater-fo
Die Proben für die neue Komödie „Bingo, Herr Doktor” mit viel Lokalkolorit läuft bei der Baaler Bürger Bühne auf vollen Touren. Dass dabei der Spaß nicht zu kurz kommt, zeigte der Probenbesuch. Foto: Dahmen

Hückelhoven-Baal. Ein großes Ereignis wirft in Baal seine Schatten weit voraus: Die Baaler Bürger Bühne probt ihre neue Komödie „Bingo, Herr Doktor”. Der Angriff auf die Lachmuskeln startet am 8., 9., 10. und 30. Oktober - garantiert rezeptfrei. Weder die Fußball-Weltmeisterschaft noch die hochsommerlichen Temperaturen können die Theaterfreunde Baaler Bürger Bühne in ihrem Feuereifer bremsen, ihr neues Stück einzuüben.

Die Vorfreude auf „Bingo, Herr Doktor” ist bei den Schauspielern ebenso groß wie bei den zahlreichen Stammzuschauern, die den Aufführungen im Oktober ungeduldig entgegenfiebern. Premiere ist am 8. Oktober im Baaler Bürgerhaus. Dort folgen zwei weitere Aufführungen am 9. und 10. Oktober. Am 30. Oktober gastiert die Theatergruppe in der Aula des Gymnasiums Hückelhoven.

Dazu erklärte Regisseurin Rita Kluge: „Nach der tollen Resonanz im Januar diesen Jahres, als wir in der Aula unsere Komödie ,Spieler, Spinner, Spekulanten´ aufgeführt haben, war für uns alle klar: Das wird es in diesem Jahr wieder geben. Und so haben wir gleich einen zusätzlichen Termin festgelegt. Eine gute Gelegenheit für alle, die nicht in Baal dabei sein können oder uns gerne ein zweites Mal sehen möchten.”

Das neue Stück aus der Feder des schon im vergangenen Jahr erfolgreichen eigenen Autorenpaares Nicole Senderek und Jörg Prell wurde mit reichlich Wortwitz und einer guten Portion Lokalkolorit versehen.

Die Komödie in drei Akten lässt die Zuschauer den turbulenten Alltag in der - natürlich rein fiktiven - Arztpraxis des Dr. Adalbert Zweistein in Baal hautnah miterleben.

Dort führt die resolute Sprechstundenhilfe Frau Düwel, mehr oder minder unterstützt von ihrer jungen Kollegin Frau Engel, ein strenges Regime. Ungeduldige Patienten oder nervige Vertreter erfahren von ihr zuweilen eine ungewollte „Spezialbehandlung”. Dennoch herrscht in der Praxis ein reger (Patienten-) Betrieb. Der nicht mehr ganz junge Dr. Zweistein hat daher beschlossen, einen Nachfolger einzuarbeiten, der die Praxis einmal übernehmen soll.

Dieser wird dann auch gleich mit den wichtigsten Stammpatienten konfrontiert, was ihn bisweilen überfordert. Zum Glück stehen ihm die Damen Engel und Düwel hilfreich zur Seite - meistens jedenfalls. Dr. Zweistein selbst hingegen zieht es immer öfter vor, sich zu streng geheimen Projekten ins Labor zurückzuziehen.

Die Apothekerin beobachtet die Vorgänge mit Misstrauen, bleiben ihr doch in letzter Zeit häufig die Kunden aus. Da kann doch etwas nicht mit rechten Dingen zugehen!

Als dann auch noch ein Kontrollbesuch der Ärztekammer droht, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Ob für die Praxis Dr. Zweistein und seine schrulligen Patienten doch noch alles zu einem guten Ende kommt, erfahren die Besucher gegen eine Zahlung von sechs Euro Praxisgebühr, wenn es endlich heißt: „Bingo, Herr Doktor!”

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie die Theaterfreunde Baaler Bürger Bühne. Ab 28. August läuft der Kartenvorverkauf bei Geschenke No.1 in Baal und bei Schreibwaren Hansen in Hückelhoven.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert