Azubis leiten Filiale und meistern Herausforderung

Letzte Aktualisierung:
8406527.jpg
Freude bei der Kreissparkasse Heinsberg: Stolz auf das Team der Azubi-Filiale zeigten sich Vorstandsvorsitzender Thomas Pennartz und Filialdirektorin Renate Beumers-Rulands.

Kreis Heinsberg. „Wir für Birgden: freundlich – motiviert – kompetent“: So lautete das Motto von vier Auszubildenden der Kreissparkasse Heinsberg. Sarah Berchmann, Lucia Gottschalk, Jens Aufsfeld und Pascal Peikert leiteten im Rahmen eines Azubi-Projektes vier Wochen lang die Sparkassenfiliale in dem Gangelter Ortsteil.

Nach den positiven Erfahrungen in den vergangenen Jahren schenkte die Kreissparkasse auch in diesem Jahr wieder ausgewählten Nachwuchsmitarbeitern so viel Vertrauen, dass diese für vier Wochen eigenständig die Kundenbetreuung in einer Filiale übernehmen durften. Die angehenden Bankkaufleute aus dem dritten Ausbildungsjahr hatten sich zuvor in einem internen Bewerbungsverfahren für das Projekt „Azubi-Filiale“ empfohlen.

Bevor die Auszubildenden jedoch die Leitung der Filiale übernehmen konnten, wurde die Gruppe gut vorbereitet, um die Kundenwünsche in der gewohnten Qualität erfüllen zu können.Eine Filiale selbstständig zu leiten, bedeutete für die Azubis auch, alle anfallenden Aufgaben zu übernehmen. Geld ein- und auszahlen, Kredite vergeben, über die Leistungen der Girokonten informieren, Geldanlageberatungen durchführen und vieles mehr – als Team waren alle dafür verantwortlich, dass die Kunden zufrieden waren. Für „Notfälle“ waren Filialdirektorin Renate Beumers-Rulands sowie die Kollegen in den Fachabteilungen stets erreichbar.

Die eigentliche Arbeit für die Azubis startete jedoch nicht erst mit Übernahme der Filiale. Zuvor gestalteten sie eigenständig Plakate und Flyer, um die Kunden darüber zu informieren, dass die Leitung der Sparkassenfiliale für vier Wochen in ihren Händen liegen würde. Auch wenn ab und zu Fragen nach den vertrauten Mitarbeitern gestellt wurden, ließen sich die Birgdener Kunden laut Kreissparkasse gerne von den jungen Leuten beraten und konnten sich von ihrer Fachkompetenz überzeugen.

Die Auszubildenden konnten während ihrer Zeit in Birgden wertvolle Erfahrungen sammeln, sowohl im Umgang mit Kunden als auch im Team. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Pennnartz unterstützte das Projekt von Beginn an. „Für die jungen Menschen ist es eine Herausforderung, eine Filiale eigenständig zu führen. Sie treibt der Ehrgeiz, gemeinsam etwas zu erreichen. Und wo können sie das besser als in einer selbst organisierten Filiale?“.

Die Freude über das gelungene Projekt war den Auszubildenden zum Abschluss anzumerken. „Es war ein toller Monat“, resümierten Sarah Berchmann, Lucia Gottschalk, Jens Aufsfeld und Pascal Peikert einstimmig. „Die Erfahrungen aus diesem Projekt sind sehr kostbar. Die Sparkasse hat uns die Chance ermöglicht, unser Können und unsere Kompetenz unter Beweis zu stellen. Der damit verbundenen Verantwortung waren wir uns stets bewusst.“

So fiel auch das Fazit der zuständigen Abteilungsdirektorin, Marie-Theres Jakobs-Bolten, äußerst positiv aus: „Projekte wie dieses zeigen, wie wichtig der Kreissparkasse Heinsberg eine fundierte und praxisnahe Ausbildung ist. Gerne investieren wir in die Zukunft der Auszubildenden. Die Azubi-Filiale gehört mittlerweile fest zu unserem Ausbildungsprogramm.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert