Autohaus Müller-Platz stellt Insolvenzantrag

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Wegberg. Das Autohaus Müller-Platz in Wegberg hat aufgrund von Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. Insgesamt 57 Arbeitsplätze stehen auf der Kippe, wenn kein neuer Investor gefunden wird.

Die Suche nach einem potenten Geldgeber laufen auf Hochtouren. Bis Anfang April hat Geschäftsführerin Marion Müller-Platz Zeit, um das Geschäft wieder auf gesunde Beine zu stellen. „Wir werden alles tun, um weitermachen zu können”, betonte sie auf Nachfrage.

Trotzdem brauchen sich Kunden des Autohauses keine Sorgen zu machen. Die Werkstatt bleibt weiterhin geöffnet und der Service wird weiter fortgeführt. „Wir können weiter Autos verkaufen”, hob Müller-Platz hervor. „Aufträge, die wir nicht selber abwickeln können, werden zu den mit uns ausgehandelten Konditionen an Mitbewerber weitergegeben.”

Ursache für die finanzielle Schieflage des Autohauses seien „hohe Investitionen und eine Zinslast, die in der Form nicht mehr zu stemmen” war.

Die Mitarbeiter erfuhren in einer Betriebsversammlung von der Zahlungsunfähigkeit ihres Arbeitgebers, bevor der Insolvenzantrag beim Amtsgericht eingereicht wurde. Die Lohn- und Gehaltszahlungen seien über die Agentur für Arbeit sichergestellt. Entlassungen, so betonte Müller-Platz, seien nicht geplant. Die Belegschaft stehe voll hinter ihr und werde weiterhin für die Kunden da sein.

Derzeit arbeitet Müller-Platz mit der vorläufigen Insolvenzverwalterin Nada Nasser von der Mönchengladbacher Anwaltskanzlei Kreplin&Partner an einer so genannten übertragenen Sanierung des angeschlagenen Traditionsbetriebes. Nachdem der Insolvenzantrag gestellt worden war, leitete die Insolvenzverwalterin umgehend Sicherungsmaßnahmen ein. Die Vertragspartner Audi und VW hatten nämlich in den letzten Tagen bereits ausgelieferte Neufahrzeuge wieder abgeholt.

Das Autohaus besteht seit 1976 und wurde von Peter Müller-Platz gegründet. 1992 übernahm seine Tochter die Leitung des Unternehmens. Anfang 2005 wurden in Rath-Anhoven zusätzliche Verkaufsräume eröffnet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert