Ausstellung: Farbenfrohe und fantasievolle Werke

Letzte Aktualisierung:
14435919.jpg
Jana Vincentz, Heike Heinze, Annemarie Vaßen, Alfred Schachtzabel und Ellen Büsch (v. l. n. r.)zeigten sich begeistert von den Arbeiten von Rob ­Waterval (Bildmitte). Foto: Georg Kohlen
14435916.jpg
Detailverliebt erzählt er in seinen Bildern Geschichten von gestern und heute: Geert Savelberg bei der Arbeit. Foto: Georg Kohlen

Kreis Heinsberg. Alfred Schachtzabel war ebenso wie seine Begleiter ganz begeistert. „Jeden Tag zu malen, das wäre ein Traum.“

Der Mitarbeiter aus der Lebenshilfe-Werkstatt für behinderte Menschen in Heinsberg war mit seinen Kolleginnen Heike Heinze und Annemarie Vaßen sowie den Betreuerinnen Jana Vincentz und Ellen Büsch angereist, um Arbeiten aus dem Atelier Ut Glashoes in Maastricht für eine Ausstellung im Café Samocca in Heinsberg, in den Schaufenstern umliegender Geschäfte sowie im Lebenshilfe-Center in Oberbruch auszuwählen.

„Bei den vielen tollen Bildern und Objekten fällt die Auswahl wirklich schwer“, waren sich alle einig. Ut Glashoes – das sind eine Galerie und eine Ateliergemeinschaft von und mit Künstlern mit Behinderung in Maastricht. Bereits seit 1996 existiert dieses Projekt der niederländischen Behindertenorganisation Radar. Seit 2004 befinden sich die Arbeits- und Ausstellungsräume im Zentrum von Maastricht.

Betreut von mehreren fest angestellten Künstlern und Ehrenamtlern sind dort insgesamt 30 Künstler kreativ tätig. Geert Savelberg ist einer davon und glücklich, dort regelmäßig arbeiten zu können. Seit 2007 reist der Autist dreimal in der Woche an, um seine detailverliebten Bilderwelten auf Leinwand zu bannen: „Ich sehe meinen Autismus als eine Gabe an. Ich muss nur einmal etwas sehen, dann habe ich es in meinem Kopf gespeichert und kann es in meinen Bildern verarbeiten.“

Eröffnung am Koningsdag

Vom 27. April bis 11. Juni sind seine Arbeiten und die seiner Kollegen und Kolleginnen im Café Samocca in Heinsberg an der Hochstraße 19 (Öffnungszeiten dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr) zu bewundern. Eröffnet wird die Ausstellung am niederländischen Koningsdag, 27. April, um 12 Uhr. In Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing und dem Gewerbe- und Verkehrsverein Heinsberg sind in den Schaufenstern einiger umliegender Geschäfte weitere Arbeiten zu sehen.

Zahlreiche der farbenfrohen und fantasievollen Werke sind im selben Zeitraum auch im Lebenshilfe-Center in Oberbruch (geöffnet von montags bis freitags von 10 bis 15Uhr) ausgestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert