Kreis Heinsberg - Ausfall im Glasfasernetz am Sonntag im gesamten Kreis

Ausfall im Glasfasernetz am Sonntag im gesamten Kreis

Von: anna
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Das Glasfasernetz des Unternehmens Deutsche Glasfaser ist am Sonntag im gesamten Kreis Heinsberg fast den ganzen Tag über vollständig, das heißt für Internet und Telefonie ausgefallen, wie Nicole Holländer, Regionalleiterin Marketing & Vertrieb, am Montag auf Anfrage bestätigte.

Die Störung sei vom Network Operation Center (NOC), das rund um die Uhr besetzt sei, um 8.26 Uhr festgestellt worden, erklärte sie. Sofort seien entsprechende Maßnahmen eingeleitet worden. „Die Kollegen aus dem Field Service, ebenfalls täglich 24 Stunden in Bereitschaft, also auch an Sonn- und Feiertagen, haben die Situation direkt vor Ort untersucht.“ Es habe ein Austausch von Hardware vorgenommen werden müssen, wodurch das Netz ab 10.30 Uhr zunächst wieder verfügbar gewesen sei.

„Die Leistung des Netzes war jedoch nicht zufriedenstellend, sodass man sich um 11 Uhr dazu entschieden hat, ein Software-Update zu installieren.“ Dadurch habe das Netz von 13 Uhr bis 14 Uhr wiederhergestellt werden können. „Nach 14 Uhr stellte sich heraus, dass ein weiteres Update notwendig wurde, welches die Störung bis 22.51 Uhr veranlasste.“

Ab 15.30 Uhr sei in der Service-Hotline eine Bandansage für alle Anrufe von Kunden eingestellt worden. Im Internet und über Facebook seien die Kunden um 22.15 Uhr über den Vorfall informiert worden.

„Wir bedauern den Ausfall außerordentlich und entschuldigen uns in aller Form für die Unannehmlichkeiten bei unseren Kunden“, erklärte Holländer. Durch den Neustart der Systeme am Sonntag wird das Netz von uns gesondert überwacht, dabei werden auch spezifisch die internetbasierten Dienste wie auch Festnetztelefonie extra kontrolliert.“

Auf die Frage, warum die Kunden-Hotline sonntags auch in einem solchen Fall nicht erreichbar ist, antwortete Holländer: ­„Bislang hatte sich unser Unternehmen dazu entschlossen, den Sonntag nicht anzubieten. Aktuell arbeiten wir an einer möglichen Erweiterung auch für Sonn- und Feiertage, um solche Situation zu optimieren.“

Hingewiesen auf den Umstand, dass gerade ältere Menschen auf dem Land für ihre ­Kommunikation alleine über ein Festnetztelefon verfügen, räumte die Marketing- und Verkaufs­leiterin ein: „Auch hierüber wird intern ein Plan erstellt, um künftig bei einer solchen Situation andere externe Kanäle zu nutzen, damit unsere Kunden informiert werden. Hierbei werden wir auch das Thema Radio aufgreifen und die Kommunikation Richtung ­Facebook und Webseite optimieren.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert