Ausbildungsleistungen gewürdigt: Sozialminister ehrt Absolventen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Adelina Astasio, Tamara Meißner und Thomas Macko, drei Absolventen vom maxQ.-Fachseminar für Altenpflege in Hückelhoven-Hilfarth, gehören landesweit zu den 69 besten Absolventinnen und Absolventen der dreijährigen Altenpflegeausbildung des vergangenen Ausbildungsjahres.

Voller Stolz und Dankbarkeit nahmen sie aus den Händen von NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann die Ehrung in Münster entgegen.

Sie haben alle Teile der staatlichen Prüfung (praktisch, schriftlich und mündlich) mit der Note „sehr gut” bestanden. Insgesamt nahmen im letzten Jahr 2860 Altenpflegeschülerinnen und Altenpflegeschüler an der Prüfung teil.

„Mit dieser Auszeichnung wollen wir die Qualität der Ausbildung und insbesondere die herausragenden Leistungen der ehemaligen Schüler würdigen”, erklärte Sozialminister Karl-Josef Laumann beim Abend der Altenpflege Nordrhein-Westfalen ” in der Bürgerhalle der Bezirksregierung in Münster.

„Als Fachseminar für Altenpflege freuen wir uns sehr über solche Auszeichnungen für unsere Teilnehmer. Es macht deutlich, dass wir eine hoch qualifizierte Ausbildung durchführen. Hervorzuheben ist, dass die anderen Prüflinge ebenfalls hervorragende Ergebnisse erlangt haben”, so Iris Krug, stellvertretende Schulleiterin vom maxQ-Fachseminar.

„Die Auszubildenden haben mit ihren sehr guten Ergebnissen Fleiß und Ehrgeiz bewiesen und verdeutlicht, dass sie die soziale, spirituelle, seelische und gesundheitlichen Bedürfnisse von älteren Menschen erkennen und professionell betreuen können”, erläuterte Ralf Amthor, Schulleiter der Bildungseinrichtung.

Das staatlich anerkannte Fachseminar für Altenpflege in Hückelhoven-Hilfarth gehört zur Gesundheitsbranche von maxQ. und bietet berufliche Aus- und Weiterbildungen und Qualifizierungen im sozialpflegerischen Bereich an. Das Fachseminar besteht seit 2005 und befindet sich seit Sommer 2009 in neuen Räumlichkeiten im Stadtteil Hilfarth.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert