Aus dem alten Zechengelände wird ein Park

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Ein Landschaftspark mit Platz für Veranstaltungen und hohem erholungswert soll neben Gewerbeflächen auf dem ehemaligen Zechengelände am Fuße der Millicher Halde entstehen.

Entsprechende Planungsvorschläge unterbreitete das aus Bottrop stammende Büro für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung Decker auf der letzten Sitzung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Strukturfragen.

Bebauungslan für Baumarkt steht

Demnach soll das großzügige Gelände auch durch einen „grünen Vorhang” vom Baufachmarkt abgetrennt werden, der am Landabsatz entsteht. Der Bebauungsplan für den Baumarkt wurde ebenfalls auf der Ausschusssitzung genehmigt.

Der Rahmenplan weist zuerst einmal viele Beispiele auf, was getan werden kann, betonte auch der Technische Beigeordnete Dr. Achim Ortmanns. Geplant ist die Verbindung der Treppe zur Millicher Halde mit der Innenstadt. Dies könnte durch eine Baumallee geschehen. Im Mittelpunkt der Planung steht jedoch eine große Freilichtbühne in Form eines antiken Amphitheaters, um die herum Terrassen angelegt werden sollen.

Geplant sind unter anderem auch Teiche, die zum positiven Gesamteindruck des Geländes beitragen sollen. Wegen der angrenzenden L 117n müsse ein Lärmschutzgutachten erstellt werden, betonte Ortmanns.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert