Auf Grünstreifen geraten: Zwei Schwerverletzte

Letzte Aktualisierung:
12269491.jpg
Der Fiat einer 31-jährigen Heinsbergerin (rechts) schleuderte quer über die Straße auf den Fahrstreifen für den Gegenverkehr. Dort kollidierte der Pkw mit dem Ford Fiesta eines 24-jährigen Geilenkircheners. Foto: CUH

Heinsberg/Geilenkirchen-Hatterath. Auf der Bundesstraße 221 ereignete sich am Montag gegen 18.30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Eine 31-jährige Heinsbergerin fuhr mit ihrem Fiat in Richtung Heinsberg, als sie in Höhe der Abfahrt Hatterath aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Der Wagen geriet in den Grünstreifen und streifte einen Leitpfosten sowie die Leitplanke. Anschließend schleuderte er quer über die Straße auf den Fahrstreifen für den Gegenverkehr. Dort kollidierte der Pkw der Heinsbergerin mit dem Ford Fiesta eines 24-jährigen Geilenkircheners, der in Richtung Geilenkirchen unterwegs war.

Durch den Aufprall kippte das Auto der jungen Frau auf die Seite und sie wurde eingeklemmt. Kräfte der Feuerwehr befreiten sie aus ihrem Fahrzeug. Anschließend wurde sie, ebenso wie der 24-jährige Geilenkirchener, zum Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert