Arbeitskreis Dritte Welt betreut neues Projekt in Sierra Leone

Letzte Aktualisierung:
hs-bischofbaut-fo
Bei seinem Besuch in Karken stellte Erzbischof Edward Tamba Charles (Mitte) seine Pläne zum Aufbau einer Bäckerei in Sierra Leone vor und freute sich über eine erste Spende. Foto: Petra Wolters

Heinsberg-Karken. „Hilfe zur Selbsthilfe” praktiziert der Arbeitskreis Dritte Welt in Karken seit Jahrzehnten. Er unterstützt soziale Projekte in Afrika und Indien, auf der Insel Flores in Indonesien sowie in Südamerika.

Im Rahmen einer neuen Initiative will er jetzt in Sierra Leone helfen, nachdem der dort in der Diözese Freetown und Bo tätige Erzbischof Edward Tamba Charles den Arbeitskreis in Karken besucht und ihm seine jüngste Idee vorgestellt hat.

Der Geistliche möchte ein neues Projekt für Frauen ins Leben rufen, die Gefahr laufen, in die Prostitution abzugleiten. Mit ihnen zusammen will er eine Bäckerei aufbauen. Die Frauen sollen dort dunkles, in Sierra Leone sehr gefragtes, aber noch selten angebotenes dunkles Brot backen und dieses verkaufen.

Mit dem Gewinn will der Bischof dann weitere Bäckereien errichten, um weiteren Frauen zu helfen. Als Grundstock für den Aufbau der ersten Bäckerei benötigt er zwischen 3000 und 5000 Euro, wie er bei seinem Besuch erläuterte.

Diesen finanziellen Grundstock will der Arbeitskreis jetzt sammeln und ihm für dieses Projekt zur Verfügung stellen. Spendenkonten sind eingerichtet bei der Kreissparkasse Heinsberg (BLZ 312 512 20), Konto 712 10 49, und bei der Raiffeisenbank Heinsberg (BLZ 370 694 12), Konto 200 20 81 019.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert