Arbeit und Vergnügen: Baaler Rocknacht

Von: Pia Wilbrand
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Baal. Das Baaler Bürgerhaus wird wieder gerockt. Die Vorbereitungen für das Spektakel am 19. September laufen auf Hochtouren.

Zum siebten Mal schon ziehen Werner Königs und Heinz Weidemann in Kooperation mit der Interessengemeinschaft der Baaler Ortsvereine (IG) die Baaler Rocknacht durch.

Und Hückelhovens Erster Bürger rockt mit: Zum vierten Mal übernimmt Bernd Jansen die Schirmherrschaft. „Wir hatten damals vor, mit unseren Bands im kleinen Kreis aufzutreten. Aber dann dachten wir uns: Warum machen wir nicht direkt ein Event daraus? Und wir haben in der IG einen verlässlichen Partner gefunden”, sagt Werner Königs über die Anfänge der Veranstaltung. Zur IG gehören der Männergesangverein, die Schützenbruderschaft, die Freiwillige Feuerwehr, der SV Baal, die Eierköpp, die Dotterblömkes, der Bürgerverein, Freisinn und der Kirchenchor.

„Die Mitglieder dieser Vereine übernehmen für uns am Abend der Rocknacht viele Arbeiten: das Kellnern, die Kasse, die Theke und das Catering”, sagt Werner Königs. „Aber auch Partner und Freunde der Bandmitglieder helfen unter anderem bei der Benefiztombola mit, um zum Gelingen beizutragen”, fügt Heinz Weidemann hinzu. Friedel Wortelkamp übernahm 2005 den Vorsitz der IG. Er weist auf die beachtliche Summe hin, die durch Spenden und die Veranstaltungsreinerlöse zusammengekommen ist: 71.307 Euro konnten bisher gespendet werden. „Dies ist nur möglich, weil im Vorfeld enorm viel gearbeitet wird.

Dabei fließt der Erlös nicht in die Veranstaltungskasse sondern kommt karitativen Einrichtungen zu 100 Prozent zu Gute.” Das meiste Geld spenden wir dem Hospiz in Erkelenz. Und es heißt schon mal, dass wir damit einer der größten Einzelspender für das Hospiz wären”, sagt Heinz Weidemann. Aber die Veranstalter begünstigen mit ihren Spenden auch weitere Projekte. „Das entscheiden wir jedes Jahr auf´s Neue, auch nach Rücksprache mit unserem Bürgermeister Bernd Jansen”, erklärt Werner Königs.

So wurden beispielsweise die Tafel Hückelhoven, die Ganztagsgrundschule in Baal oder die Verkehrsfrüherziehungsmaßnahmen im Kindergarten finanziell unterstützt. „Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass die IG Spendenquittungen ausstellt”, sagt Friedel Wortelkamp fest. „Und wir möchten uns besonders für das Engagement des Kassierers, Josef Lemmen, bedanken,” fügen die Organisatoren hinzu.

Die bisherigen Spendensummen konnten im Vorfeld insbesondere durch Sponsoren und Partner erzielt werden, deren Logos während der Veranstaltung auf einer Leinwand präsentiert werden. Ein positiver Nebeneffekt der Baaler Rocknacht ist die optische und akustische Überarbeitung des Bürgerhauses. „Wir haben mit der Zeit im Rahmen unserer Veranstaltungen Defizite erkannt und diese schrittweise behoben”, so Werner Königs.

Fans der Baaler Rocknacht können sich auf abwechslungsreiche Cover-Musik der Bands deviceS und back\slash sowie der Gäste Graeme Jones, Wolly Baumanns und Klaus Holten freuen. Die Veranstalter hoffen, auch diesmal die letztjährige Spendensumme von 17.000 Euro zu erreichen. Und dabei sind alle drei sich einig: „Jede Spende zählt! Ganz egal ob aus der Geschäftswelt oder von einer Privatperson.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert