AOK sucht Ideen für „Starke-Kids-Netzwerke”

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Wer sich jetzt rasch bewirbt, kann noch teilnehmen: Auch in diesem Jahr hat die die AOK Rheinland/Hamburg wieder den Förderpreis der StarkeNetzwerke-Kids ausgeschrieben und belohnt ausgezeichnete Projekte mit bis zu 3000 Euro.

Gesucht werden gute Ideen für eine gesunde Ernährung und für mehr Bewegung von Kindern und Jugendlichen, für die Bewältigung von Stress und zur Suchtmittelvermeidung. Aber jetzt heißt es, schnell zu sein. Denn die Anmeldefrist endet am 28. Februar, daran erinnerte die AOK-Regionaldirektion Heinsberg. Bewerben können sich Kindergärten und Schulen, Vereine und Institutionen, Freizeiteinrichtungen sowie Ärzte oder Krankenhäuser, die ein Angebot in den genannten Bereichen leisten.

Mit diesem Förderpreis will die AOK die Kinder- und Jugendgesundheit stärken und in der Öffentlichkeit deutlicher auf dieses Thema aufmerksam machen. Rudi Völler, Ex-Nationalteam-Chef und Sportmanager bei Bayer Leverkusen, unterstützt die Initiative der AOK als Kinder-Botschafter. Auskünfte erteilt Dieter Finken, Fachserviceleiter Regional-Marketing der AOK, unter 02452/181230.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert