AOK belohnt das Engagement für „Starke Kids”

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Das Starke-Kids-Netzwerk - eine auch vom Zeitungsverlag Aachen unterstützte Initiative der AOK Rheinland/Hamburg - hat am Freitag zum zweiten Mal den mit insgesamt 6000 Euro dotierten Starke-Kids-Förderpreis verliehen und damit wieder Engagement in Sachen Kindergesundheit belohnt.

Mit dem ersten Platz und einem Scheck über 3000 Euro wurde die Städtische Realschule Geilenkirchen bedacht, in deren Aula die stimmungsvolle und schwungvolle Feierstunde stattfand. Gewürdigt wurde ihr Projekt „Leben ohne Qualm”.

Die Projektleiterinnen Katharina Altgaßen und Emilie Haak nahmen die Auszeichnung entgegen. Als zweiter Preisträger durfte sich die Kastanienschule (Gemeinschaftsgrundschule) aus dem Wegberger Stadtteil Rath-Anhoven über 2000 Euro für ihr Projekt „Kastanienpower - in uns steckt die Kraft” freuen. Urkunde, Blumen und Scheck wurden an Schulleiterin Helene Neumann überreicht.

Der dritte Preis (verbunden mit einem Scheck über 1000 Euro) ging an den von Christiane Kubatta geleiteten Städtischen Kindergarten Adolf-Kolping-Hof aus Erkelenz, der das Projekt „Bewusst leben” realisiert.

Regionalredakteur Dieter Schuhmachers als Moderator, Schulleiter Peter Pauli als Hausherr sowie AOK-Regionaldirektor Herbert Löscher als Netzwerk-Initiator hatten die vielen Gäste in der Aula willkommen geheißen. Die Kleinsten standen an diesem Vormittag im Blickpunkt: Fast 200Kinder waren gekommen - einerseits um den Preis für ihre Schule oder ihren Kindergarten mit in Empfang zu nehmen, aber auch, um das Programm mit ihren Darbietungen zu bereichern.

So gab es für Tanzaufführungen und den Anti-Rauch-Song der gastgebenden Geilenkirchener Realschule, für das Theaterstück „Als die Schildkröte Geburtstag hatte” von der Rath-Anhovener Grundschule und für den Auftritt „Theo ist fit” vom Erkelenzer Kindergarten viel Applaus.

In der Laudatio für den ersten Preisträger stellte Landrat Stephan Pusch die verschiedenen Aspekte von „Leben ohne Qualm” heraus. Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen waren bei diesem Projekt zur Suchtprävention als sogenannte „Peers” geschult worden und hatten dann für die sechsten Klassen einen Projekttag mit Theorie und Praxis in der Realschule Geilenkirchen vorbereitet. Auch den Eltern wurden die Workshopergebnisse präsentiert. Aufgrund der positiven Resonanz wird „Leben ohne Qualm” auch in diesem Schuljahr wieder realisiert.

Schulamtsdirektor Peter Kaiser erklärte in der Laudatio auf den zweiten Preisträger, die Kastanienschule Rath-Anhoven lebe ihr Leitmotiv „Mit Schule wachsen”, indem sie jedes Kind nach seinen Fähigkeiten und Begabungen fördere, um so neben Lernerfolgen für alle auch die Freude am Lernen zu erhalten. Den Kindern würden innovative Angebote gemacht, so zum Beispiel die Bewegte Pause oder außergewöhnliche Sportarten wie Ringen. Ob Selbstverteidigung, gesunde Ernährung, Suchtmittelvermeidung - viele Themen werden in der Kastanienschule aufgegriffen.

Ulla Sevenich-Mattar, Fachbereichsleiterin der AWO-Kinder- und Jugendhilfe, sagte in der Laudatio auf den dritten Preisträger, mit „Bewusst leben” habe der Kindergarten vom Adolf-Kolping-Hof in Erkelenz einen ganzheitlichen Ansatz der Gesundheitserziehung gewählt. Mit viel Motivation und Liebe zum Detail werde das Projektthema tagtäglich umgesetzt. Besonders gut habe der Jury die Idee eines Vater-Kind-Tages gefallen, aber auch das kindgerechte Umsetzen von Schwerpunktthemen wie Ernährung, Körper und Bewegung - zum Teil mit Hilfe von Experten - wurde gelobt.

AOK-Regionaldirektor Löscher war begeistert von den Projekten der Preisträger, aber auch von der gelungenen Feierstunde. Für 2010 kündigte er eine erneute Ausschreibung des Förderpreises an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert