Am Pfingstwochenende rattert und knattert es am Bauernmuseum

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:

Selfkant-Tüddern. Im Bauernmuseum steht die nächste Traktorenparade an. Fast 400 Traktoren und andere Oldtimer werden am Pfingstwochenende, Sonntag und Montag, 27. und 28. Mai, im Außenbereich zur Schau gestellt.

Rund 1000 Exponate bietet das Bauernmuseum selbst auf einer Fläche von rund 2000 Quadratmeter mit Liebhaberstücken wie eine alte Handmähmaschine von 1842. In der oberen Etage warten die Bauernzimmer aus alter Zeit.

Handwerker und Hobbykünstler demonstrieren auf dem Handwerkermarkt ihre Künste. Wolle wird mit dem Spinnrad gesponnen und das Klöppeln wird vorgeführt. Der neue Abenteuerspielplatz und eine Hüpfburg sind die Attraktionen für die kleinen Gäste.

An beiden Tagen werden im Steinbackofen des Museums frisches Brot und Flaa gebacken. Backmeister Ralph Mulder und sein Team demonstrieren, wie vor 100 Jahren ohne moderne Hilfe gebacken wurde. Aufgrund des hohen Parkaufkommens wurden die Sicherheitsvorkehrungen erhöht.

Es wird gebeten, die ausgewiesenen Parkplätze anzufahren. Rund um das Bauernmuseum besteht absolutes Halteverbot.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert