Alzheimertage 2011: Auftakt mit „Markt der Möglichkeiten”

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Mehr als zwei Wochen volles Programm bieten vom 17. September bis 4. Oktober die Alzheimertage 2011 im Kreis Heinsberg. Das Demenz-Servicezentrum Regio Aachen/Eifel mit Sitz in Alsdorf, der Kreis Heinsberg und die Alzheimer-Gesellschaft Kreis Heinsberg treten gemeinsam als Veranstalter auf.

Die Alzheimertage beginnen am Samstag, 17. September, von 15 bis 18 Uhr mit dem „Markt der Möglichkeiten” im Foyer der Aula vom Gymnasium Hückelhoven, veranstaltet vom Arbeitskreis der Sozialen Dienste in Altenheimen im Kreis Heinsberg. Viele weitere Einzelveranstaltungen, verteilt über das Kreisgebiet, folgen.

„Wir freuen uns, dass wir wieder ein solch vielfältiges Programm für verschiedene Zielgruppen auf die Beine stellen konnten”, erklärte der Leiter des Kreisgesundheitsamtes, Dr. Karl-Heinz Feldhoff, unter Hinweis auf die insgesamt 29 Veranstaltungen, die geplant sind.

Die Teilnahme ist in der Regel kostenlos. Die Veranstaltungsorte sind in der Regel barrierefrei erreichbar.

Zielgruppen sind Menschen mit Demenz, Angehörige und insbesondere pflegende Angehörige und Interessierte. Parallel zu vielen Veranstaltungen besteht das Angebot der Betreuung für Menschen mit Demenz.

Beendet werden die Alzheimertage am Dienstag, 4. Oktober, von 15 bis 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Kreishauses in Heinsberg mit einer Abschlussveranstaltung zum Thema „Die Versorgung von Demenzerkrankten in der Euregio Maas-Rhein”; organisiert in Zusammenwirken mit der Stiftung EU-Prevent. Zielgruppe sind da die Fachkräfte aus der medizinischen, pflegerischen und sozialen Versorgung von Menschen mit Demenz.

Im Rahmen der Veranstaltung spricht Ursula Kreutz-Kullmann vom Demenz-Servicezentrum Region Aachen/Eifel über die „Alzheimertage”. Weitere Themen sind der Überleitungsbogen der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft für Krankenhäuser, der von Birgit Kerski, Elisabeth Feldhoff und Dany Molz von der Alzheimer-Gesellschaft Kreis Heinsberg vorgestellt wird, die Organisation der Demenzversorgung in den Niederlanden, das Case Management bei Demenzerkrankten in Belgien sowie das Demenz-Netz Aachen. Moderator ist Dr. Karl-Heinz Feldhoff.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert