Als Verein mit dem Rurdorf fest verbunden

Von: kkli
Letzte Aktualisierung:
was-ors-jubi-bu
Der Musikverein St. Martini Orsbeck-Luchtenberg ist 100 Jahre alt. Die hier aufgestellten Mitglieder sind allerdings wesentlich jünger.

Wassenberg-Orsbeck. „100 Jahre Musikverein St. Martini Orsbeck-Luchtenberg: Das sind Töne die verbinden” heißt es in einem Gratulationswort zum 100-jährigen Bestehen des im Rurdorf und in der Nachbarschaft sehr angesehenen Vereins.

Dieses Ansehen wird dem Verein von vielen offiziellen Seiten und erst recht von der Ortsgemeinschaft gerne bestätigt. Das wird auch immer wieder deutlich, wenn der Verein seine stets überproportional gut besuchten Konzerte in der neuen Festhalle gestaltet oder die Jugendarbeit noch mehr aktiviert, den Nachwuchs sogar selber ausbildet und immer wieder einen neuen Anfang fand - wenn zwei Weltkriege oder auch Vereinsvorstands- oder Dirigentenwechsel unausweichlich waren.

Musik im Blut

Ortsvorsteher Franz-Josef Beckers, der Schirmherr des 100-Jährigen, war selber viele Jahre lang aktiver Hornist unter dem Dirigat von Holger Geiser, einem renommierten Musikpädagogen und begeisterten Oboisten mit „Musik im Blut”, sowie ein Jugendorchester mit 22 Aktiven unter dem Dirigat von Miriam Weuthen, die als Musikstudentin alle Voraussetzungen für die Ausbildung eines „Klasse-Jugendorchesters” im Rurdorf schafft, garantieren auch dafür, dass zum Zeitpunkt des 100-Jährigen der „Musikverein Martini” eine seiner besten Phasen erlebt.

Die rundum schöne Festschrift lässt nichts aus, was den Musik- und Ortsfreund umfassend informiert, was alles dazu gehörte, nach so langer Zeit so gut da zu stehen mit Blick auf eine weiterhin gute Zukunft.

Rock an der Rur

Das Jubiläum von Freitag, 3. September, bis einschließlich Sonntag, 5. September, ist zugleich am Sonntag auch der Tag des „Stadtmusikfestes Wassenberg”.

Der Freitag beginnt um 21 Uhr mit einem Open-Air-Konzert der renommierten Band Glenrock unter dem Motto „Rock an der Rur” auf dem Schulhof der katholischen Grundschule Orsbeck. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Am Samstag um 17 Uhr werden die befreundeten Vereine auf dem Schulhof empfangen. Um 18 Uhr nehmen die Ehrengäste am Umzug durch den Ort mit Vorbeimarsch auf der Straße „Alt Orsbeck” (an der Kirche) teil. Um 19.30 Uhr beginnt in der Orsbecker Festhalle an der Schule das Festbankett bei freiem Eintritt. Der musikalische Ausklang mit DJ ist um 22 Uhr.

Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit dem Festgottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen des Musikverein in der Martinus-Kirche mit anschließendem Zug zum Friedhof mit Kranzniederlegung.

Zu den jüngsten Verstorbenen, denen der Musikverein St. Martini unendlich viel zu danken hat, gehört Gerhard Bürger, der im Vorjahr - schon mitten in den Vorbereitungen für das Jubiläum - plötzlich verstarb. Gerhard Bürger gehörte dem Verein 50 Jahre lang an, war jahrzehntelang im Vorstand und allein 18 Jahre lang erster Vorsitzender. Keine Aufgabe für den Verein war ihm zu viel; der Musikverein und auch andere Aufgaben für das Gemeinschaftsleben waren ihm Lebensaufgabe.

Nach der Friedhofsehrung beginnt um 10.30 Uhr der musikalische Frühschoppen auf dem Schulhof. Um 13.30 Uhr werden die befreundeten Vereine zum Stadtmusikfest mit Cafeteria, Grillstand und Getränken empfangen.

Um 14.30 Uhr zieht der Festzug durch Orsbeck-Luchtenberg mit Vorbeimarsch auf der Straße „Alt Orsbeck”. Der Ausklang auf dem Schulhof ist „open air” mit Bühnenauftritten der Vereine, die, das ist bekannt, alle sehr gerne ins Rurdorf kommen, denn hier wird auch „Gastfreundschaft” große geschrieben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert