Allergiemobil macht Station auf dem Markt in Heinsberg

Von: jwb
Letzte Aktualisierung:
14526829.jpg
Das Allergiemobil des DAAB hatte Station in Heinsberg am Markt gemacht: Manfred Storms, Nadja Kujawski, Stephan Peters (im Allergiemobil) und eine interessierte Besucherin. Foto: Bindels

Kreis Heinsberg. Das Allergiemobil des Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB) hat wie in vorangegangenen Jahren in der Kreisstadt Heinsberg auf dem Markt Station gemacht. Das Angebot für Ratsuchende vor Ort betreuten die ansässigen Partner: BKK Euregio und der Ortsverband Heinsberg/Wassenberg vom DAAB.

Als Ansprechpartner standen Nadja Kujawski (BKK Euregio), Stephan Peters (DAAB) und Manfred Storms vom Ortsverband zur Verfügung.

„In der Tendenz sind die Fallzahlen allergischer Erkrankungen weiterhin steigend“, erklärte Stephan Peters. Vor allem die Zahlen für Lebensmittel-Allergien seien beunruhigend. So sei vor allem bei Kindern ein Anstieg der Fallzahlen bis zum siebenfachen bundesweit zu verzeichnen. Zu unterscheiden sei jedoch die Lebensmittelunverträglichkeit wie der Laktoseintoleranz von der Lebensmittelallergie. Die Letztere würde sich mit den üblichen Symptomen wie tränenden Augen oder Kratzen im Hals zeigen. Zwischentitel

Neue Allergien

Neue Allergien zeigten sich auch bei Pflanzen wie den Olivenbäumchen, die in zahlreichen Gärten und auf Terrassen zu finden seien. Das Immunsystem der Betroffenen sei den Olivenpollen nicht gewachsen, erläuterte Peters.

Neben Beratungsgesprächen und Infomaterial konnte im Allergiemobil in Heinsberg bei Bedarf ein Lungenfunktionstest gemacht werden. Die ausgedruckten Ergebnisse sollten als erste Information für den Facharzt dienen.

Manfred Storms verwies auf einen geplanten Vortrag hin, der im September im Kreisgebiet gehalten werden soll, zum deutschlandweiten Aufklärungsthema „Alarm im Darm“ mit der DAAB-Referentin Sonja Lämmel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert