Aktionswoche der Arbeiterwohlfahrt: Schautafeln kreativ gestaltet

Von: defi
Letzte Aktualisierung:
12424061.jpg
Aufmerksame Betrachter fanden die Schautafeln, die in den AWO-Einrichtungen zum Thema „Bunte Vielfalt“ von vielen unterschiedlichen Menschen bemalt und mit Texten versehen wurden. Foto: defi

Kreis Heinsberg. In einer kleinen Ausstellung im Foyer des AWO-Altenzentrums an der Siemensstraße in Heinsberg kann der Besucher Erstaunliches entdecken. Zu sehen sind auf den Schautafeln die Ergebnisse der Aktionswoche „Bunte Vielfalt“.

In die verschiedenen Einrichtungen der AWO im Kreis Heinsberg waren die leeren Schautafeln versandt worden. AWO-Geschäftsführer Andreas Wagner: „Es war sehr spannend zu sehen, was auf den weißen Leinwänden, die in unsere Einrichtungen gingen, entstanden ist.“

Tatsächlich spiegeln die Tafeln die ganze Vielfalt der Menschen wider, die die AWO-Einrichtungen besuchen. Die Menschen in den Seniorenheimen nahmen teil, die Kinder in den Kitas, die Flüchtlinge, die von der AWOService betreut werden, und die Menschen, die die AWO-Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche besuchen.

„2000 Menschen waren gemeinsam aktiv während dieser Aktionswoche“, freute sich Ulla Sevenich-Mattern, Fachbereichsleiterin Kinder und Jugend. Ihr Kollege Wilhelm Schmitz, zuständig für die älteren Semester, war ebenfalls angetan von den Bildern und Textcollagen, die von unterschiedlichen Menschen mit unterschiedlichen Mitteln unter dem Motto „Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt AWO“ in 17 Einzelaktionen erstellt worden waren.

Bernd Reibel, AWO-Kreisvorsitzender: „Wir wollten mit der Aktionswoche zeigen, was hinter der AWO steckt und was wir machen. Dass die AWO für alle offen ist und jeder Mensch uns willkommen ist.“ Bei der AWOService haben Flüchtlinge quadratische Felder auf der Leinwand mit kleinen Zeichnungen und Texten gefüllt. Ein Spruch lautet: „Das Leben ist schön, wenn wir es verstehen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert