Aktion "Offene Gartenpforte": Gartenpark und private Gärten

Letzte Aktualisierung:
12233641.jpg
Auch der Garten von Wolfgang und Gerda Peters in Hückelhoven-Hilfarth an der Rurbrücke 14 ist wieder eine der Anlaufstationen bei der Aktion „Offene Gartenpforte“.

Kreis Heinsberg. Hinter hohen Hecken verbergen sich oft einzigartige Gärten. Haben Sie auch schon über Zäune gelauert, um einen in Blick in fremde Gärten zu werfen? Es geht viel einfacher: An vier Wochenenden im Sommer laden Gartenbesitzer wieder gleichgesinnte Pflanzenfreunde in ihr privates Gartenreich ein.

Die Aktion „Offene Gartenpforte“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stiftung Schloss Dyck, Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur, der rheinischen Gartenbauverbände und der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur in Kooperation mit kommunalen Gartenämtern – und sie ist längst im Kreise der Gartenfreunde etabliert.

Durch unbekannte Paradiese streifen und neue Gartenideen sammeln, dies ist die erklärte Passion vieler Hobbygärtner. Rund 150 Gärten im Rheinland, von modernen Themengärten über große Parks mit altem Baumbestand, hin zu üppigen Staudenparadiesen und erfindungsreich strukturierten Reihenhausgärten, nehmen daran teil.

Die Stadt Wassenberg beteiligt sich erneut mit ihrem Gartenpark, der Gartenachse von der Parkstraße bis zum Bergfried, an der Aktion „Offene Gartenpforte“, aber auch private Gartenbesitzer aus dem Kreis Heinsberg sind wieder mit von der Partie.

Die elf Stationen der „Offenen Gartenpforte“ im Kreis Heinsberg und die Termine im Überblick:

Helga Frenken, Heinsberg-Karken, Hirtstraße 61: Größe 1500 Quadratmeter / Staudengarten, Formgarten, Teich, Obstwiese, verschiedene Sitzplätze, Gartenzimmer. Termine: 21. und 22. Mai, 18. und 19. Juni, 16. und 17. Juli, 17. und 18. September; samstags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 13 bis 18 Uhr.

Gartenpark Wassenberg (Parkstraße bis Bergfried): Stadtpark, historische Garten- und Parkelemente, Treppen-, Podest-, Platz- und Heckenanlagen, Burgbergpark, Waldpark, Lichtinszenierungen. Termine: 21. und 22. Mai, 18. und 19. Juni, 16. und 17. Juli, 17. und 18. September; samstags und sonntags von 8 bis 24 Uhr (Führungen am 22. Mai um 13 Uhr und um 15 Uhr, Treffpunkt Marktsäule am Roßtorplatz).

Rita Gehlen-Marx und Jo ­Neikes, Wassenberg-Unterstadt, Packenius­straße 17, Gartenseite: Größe 600 Quadratmeter / Skulpturen aus unterschiedlichen Materialien in ­Grünanlage. Termin: 22. Mai; sonntags,, von 11 bis 18 Uhr.

Anna-Luise Gottschalk (Lavastein-Ideen), Erkelenz, Oerather Mühlenfeld, Reeser Straße 19: Größe 150 Quadratmeter / Ziergarten bestückt mit Lavasteinen, als Brunnen oder gefräst mit Pflanzen. Termine: 22. Mai und 18. September; sonntags von 11 bis 16 Uhr.

Knaup, Erkelenz-Houverath, In der Vore 20: Größe 2500 Quadratmeter / zwei kleine Teiche, dahinter zieht sich ein Weg durch Rosenbeete, dann kommt ein Obstgarten mit vielen Sitzgelegenheiten. Termine: 18. und 19. Juni; samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Stefan und Susanne Marx, Wassenberg-Birgelen, Rosenthaler Straße 22: Größe 2400 Quadratmeter / kreativer und moderner Landhausgarten, Gartenräume mit Staudenbeeten, Teichen, Bachlauf, Hochbeeten, vielen Sitzplätzen ­sowie einem Bauerngarten und Tieren. Termine: 22. Mai, 19. Juni, 17. Juli und 18. September; sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Pauciflora, Wassenberg, Am Stern 54: Größe 2500 Quadratmeter / Exotengarten mit Bambus, Kamelien, Magnolien, Palmen und vielen anderen exotischen Gewächsen, mit Hobbygärtnerei. Termine: 21. und 22. Mai, 18. und 19. Juni, 16. und 17. Juli, 17. und 18. September; samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Wolfgang und Gerda Peters, ­Hückelhoven-Hilfarth, Rurbrücke 14: Größe 750 Quadratmeter / Gartenparadies mit künstlerischem Flair, Teichanlage mit lauschigen Sitzplätzen, Buchsbäume, Walnussbaum und Wiese. Termine: 21. und 22. Mai, 18. und 19. Juni, 16. und 17. Juli; samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Cornelia Plum, Heinsberg-Lieck, Elisabethstraße 64: Größe 1000 Quadratmeter / Selbstver­sorger-Biogarten, Hochbeete, Streuobstwiese, Hühnerzucht, Laufenten, Bodenbrüter, seltene Obst- und Gemüsesorten, Treibhaus und vieles mehr (mit Ausstellung von Bildern des Frelenberger Künstlers Peter Hyden vom Künstler-Forum Schloss Zweibrüggen). Termine: 22. Mai und 18. September; sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Heinz-Josef und Riekie Schlicher, Gangelt-Schierwaldenrath, Klein Feldchen 12: Größe 2400 Quadratmeter / naturnaher Sammlergarten, Stauden, Gehölze, Rosen, Paeonien, Ziergräser, Teiche, Küchen- und Heilkräuter, biologischer Nutzgarten mit Gewächshaus. Termine: 22. Mai, 19. Juni und 18. September, sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Eheleute Schreder, Wegberg-­Rickelrath, Am Telt 6: Größe 1400 Quadratmeter / Tiere, Blumen, Gemüse (Selbstversorgung wie „anno dazumal“) und blindengerechter Heilpflanzengarten. Termine : 22. Mai, 18. und 19. Juni, 16. und 17. Juli, 17. und September; samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert