77 Polizei-Einsätze in der Nacht zum 1.Mai

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. In der Nacht zum 1. Mai wurden die Beamten der Kreispolizeibehörde Heinsberg zwischen 20 und 6 Uhr zu insgesamt 77 Einsätzen gerufen.

Vor allem Ruhestörungen und Sachbeschädigungen sorgten für Ärger. So wurden unter anderem Wände mit Farbe beschmiert, an Fahrzeugen Spiegel abgetreten, Werbetafeln beschädigt und Gegenstände auf vorbeifahrende Fahrzeuge geworfen. Aber auch 16 Körperverletzungen wurden der Polizei angezeigt.

So gerieten bei einigen Maifeierlichkeiten vor allem junge Leute aneinander und schlugen sich. Zwei Personen wurde dabei so stark verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten. Mehrere Randalierer mussten von den Beamten beruhigt werden. Bei verstärkten Kontrollen ertappte die Polizei am Wochenende sechs Autofahrer unter Alkohol- oder Betäubungsmitteleinfluss, neun Verkehrsteilnehmer ohne gültige Fahrerlaubnis sowie drei Personen, die Marihuana und andere Betäubungsmittel mit sich führten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert