4500 Fragebögen verschickt

Letzte Aktualisierung:
self-leader-fo
Das Vereinsleben (hier die Schützen) sehen viele Bürger in der Selfkantregion als vorbildlich und als ein Beitrag zur Lebensqualität an. Foto: agsb

Selfkant-Tüddern. Das Geographische Institut, Lehr- und Forschungsgebiet Kulturgeographie an der Technischen Hochschule Aachen, hat in den drei Gemeinden Gangelt, Selfkant und Waldfeucht Bürger zum Thema „Nachhaltige Lebensqualität in der Region Der Selfkant” befragt. Dabei wurden 4500 Fragebögen verschickt.

Es handelt sich um ein Projekt der Leader-Region „Der Selfkant” (Förderprogramm der Europäischen Union für ländliche Entwicklung). Die Ergebnisse wurden jetzt im Tüdderner Rathaus in Anwesenheit der Bürgermeister Herbert Corsten (Selfkant) und Heinz-Schrammen (Waldfeucht, Bernhard Tholen aus Gangelt war verhindert) vorgestellt.

Es ergab sich dabei ein interessanter Blick in die Zukunft, wobei allerdings zahlreiche Punkte bereits im Vorfeld angedacht waren und in Bearbeitung sind.

Von den 4500 verschickten Fragebögen kamen mehr als 1600 ausgefüllt zurück, was als eine sehr hohe Quote angesehen wird. Gelobt wird von den Bürgern das ruhige Wohnumfeld in der Selfkantregion und das rege Vereinsleben. Kritik gab es am Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs sowie am Angebot für Jugendliche.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert